02. November 2020 / 19:18 Uhr

IceFighters-Leipzig-Saisonstart gegen Erfurt: Am Freitag soll es losgehen

IceFighters-Leipzig-Saisonstart gegen Erfurt: Am Freitag soll es losgehen

Uwe Köster
Leipziger Volkszeitung
Frisches Eis für die Exa IceFighters Leipzig. Zuschauer wird es im Kohlrabizirkus gegen Erfurt aber nicht geben.
Frisches Eis für die Exa IceFighters Leipzig. Zuschauer wird es im Kohlrabizirkus gegen Erfurt aber nicht geben. © Archiv/Christian Modla
Anzeige

Die Exa IceFighters müssen beim Heimspiel gegen Erfurt ohne Zuschauer auskommen - das Spiel soll aber online übertragen werden. Das Team selbst will trotz der Umstände wieder in den Rhythmus kommen.

Leipzig. Was auch immer die Corona-Restriktionen noch bringen werden – die Spielzeit in der Eishockey-Oberliga soll wie geplant am Freitag (6. November) beginnen. Ohne Publikum, was vor nicht allzu langer Zeit noch undenkbar erschien. Jetzt hoffen alle, dass alle Vereine den November ohne Publikum wirtschaftlich durchhalten und dass im Dezember wieder Fans zugelassen sind. Zum Punktspielstart empfangen die Exa IceFighters am Freitag (20 Uhr) im Kohlrabizirkus die Black Dragons Erfurt, am Sonntag soll es dann nach Herne gehen.

Anzeige

Nach Trainingseinheiten in Crimmitschau und Halle soll ab heute auch Training auf heimischem Eis möglich sein – sehnsüchtig herbeigesehnt. „Wir freuen uns unheimlich darauf, dass wir endlich wieder in einen normalen Rhythmus kommen“, sagt IceFighters-Coach Sven Gerike. Doch was heißt normal. Punktspiele im leeren Kohlrabizirkus sind für alle Beteiligten eine ganz neue Erfahrung, noch ist das genaue Prozedere auch nicht ganz klar. „Nach aktuellem Stand sind nur die Angestellten der Vereine, die für ein Spiel notwendigen Personen sowie Medienvertreter zugelassen, also keine Zuschauer und keine Sponsoren“, erklärt Gerike. Man warte aber noch auf genaue Bestimmungen. Immerhin: Ab dieser Spielzeit werden die Matches der Oberliga auf der Internet-Plattform sprade.tv übertragen, ein Spiel kostet 9,90 Euro (Liga-einheitlich). Das beschert den Vereinen wenigstens ein paar Einnahmen.

Mehr zum Sport in Leipzig

In einer neuen Form muss anno 2020 auch die traditionelle Team-Präsentation über die Bühne gehen. Die sollte eigentlich am Samstag (7. November) im Paunsdorf Center stattfinden. Geht so nicht – deshalb wird sie am Sonnabend digital durchgeführt. Ab 16 Uhr wird per Livestream (IceFighters-Homepage und Facebook) Moderator Roman Knoblauch zusammen mit Sven Gerike die Spieler vorstellen, es werden auch Fragen beantwortet.