21. November 2021 / 17:16 Uhr

"Ich war begeistert, wie die Mannschaft aufgetreten ist": Stimmen zu Dynamo Dresdens Erfolg gegen Düsseldorf

"Ich war begeistert, wie die Mannschaft aufgetreten ist": Stimmen zu Dynamo Dresdens Erfolg gegen Düsseldorf

Jochen Leimert
Dresdner Neueste Nachrichten
21.11.2021, Sachsen, Dresden: Fuflball: 2. Bundesliga, SG Dynamo Dresden - Fortuna D¸sseldorf, 14. Spieltag, Rudolf-Harbig-Stadion. Dynamos Trainer Alexander Schmidt (M) lacht nach dem Sieg (1:0) im Mannschaftskreis. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa - WICHTIGER HINWEIS: Gem‰fl den Vorgaben der DFL Deutsche Fuflball Liga bzw. des DFB Deutscher Fuflball-Bund ist es untersagt, in dem Stadion und/oder vom Spiel angefertigte Fotoaufnahmen in Form von Sequenzbildern und/oder video‰hnlichen Fotostrecken zu verwerten bzw. verwerten zu lassen. +++ dpa-Bildfunk +++
Die Erleichterung ist groß: Dynamo Dresdens Trainer Alexander Schmidt versammelt nach dem wichtigen Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf sein Team im MIttelkreis. © dpa
Anzeige

Die Erleichterung ist groß bei der SG Dynamo Dresden nach dem 1:0Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf. Wir haben nach dem Abpfiff die Stimmen der Beteiligten gesammelt.

Dresden. Dynamo Dresden hat die Abstiegszone in der 2. Fußball-Bundesliga verlassen. Die Sachsen gewannen am Sonntag zum Abschluss des 14. Spieltages nach zuvor fünf Niederlagen mit 1:0 (1:0) gegen Fortuna Düsseldorf und rückten vom 16. auf den 13. Rang vor. Düsseldorf liegt mit ebenfalls 16 Punkten nur einen Rang davor und ist weit vom ursprünglichen Ziel Bundesliga-Aufstieg entfernt.

Lediglich 8912 Zuschauer verfolgten die Partie im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion, die aufgrund einer neuen Corona-Verordnung für die kommenden zwei Wochen die letzte vor Publikum sein wird. Dynamos organisierte Fanszene boykottierte die Partie aufgrund der noch geltenden 2G-Regelung. Die Gäste hatten mehr vom Spiel, blieben aber auch zumeist ungefährlich. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel aber doch das erste Tor. Es war das erste Mal, dass sich Dynamo mit Tempo durch die Düsseldorfer Reihen kombinierte und Ransford Königsdörffer im Strafraum freispielte.

DURCHKLICKEN: Die Stimmen zum Spiel

Kevin Ehlers (SG Dynamo Dresden): Es war ein harter Ritt, echt ein anstrengendes Spiel. Düsseldorf hat es uns nicht leichtgemacht. Es war ein Kampf, aber ich bin überglücklich, dass es jetzt so ausgegangen ist, wir das Spiel gewinnen konnten. Jetzt müssen wir da weitermachen. [...] Die Fans waren enorm wichtig, sie haben uns nach vorne gepusht, damit wir in den letzten Minuten nochmal alles raushauen. Ich denke, das war heute auch ein Schlüssel zum Erfolg. Zur Galerie
Kevin Ehlers (SG Dynamo Dresden): "Es war ein harter Ritt, echt ein anstrengendes Spiel. Düsseldorf hat es uns nicht leichtgemacht. Es war ein Kampf, aber ich bin überglücklich, dass es jetzt so ausgegangen ist, wir das Spiel gewinnen konnten. Jetzt müssen wir da weitermachen. [...] Die Fans waren enorm wichtig, sie haben uns nach vorne gepusht, damit wir in den letzten Minuten nochmal alles raushauen. Ich denke, das war heute auch ein Schlüssel zum Erfolg." ©

Der deutsche U20-Nationalspieler konnte von Abwehrspieler Christoph Klarer nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Daferner verwandelte Dresdens ersten Strafstoß in dieser Saison sicher zur Pausen-Führung. Vor allem aber defensiv zeigten die Hausherren eine starke kämpferische Leistung und ließen nur wenige Düsseldorfer Aktionen in Strafraumnähe zu. Khaled Narey (76.) vergab die größte Chance. Er scheiterte aus spitzem Winkel an Torwart Kevin Broll.