15. August 2019 / 16:54 Uhr

Identität von HSV-Profi Bakery Jatta: So lief die Anhörung beim DFB-Kontrollausschuss

Identität von HSV-Profi Bakery Jatta: So lief die Anhörung beim DFB-Kontrollausschuss

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bakery Jatta wurde zusammen mit einer HSV-Delegation am Donnerstag beim DFB-Kontrollausschuss vorstellig. 
Bakery Jatta wurde zusammen mit einer HSV-Delegation am Donnerstag beim DFB-Kontrollausschuss vorstellig.  © (c) Copyright 2019, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten
Anzeige

HSV-Profi Bakery Jatta ist am Donnerstag vom Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Frankfurt angehört worden. So lief die Versammlung laut Hamburgs Sportvorstand Jonas Boldt. 

Anzeige
Anzeige

Der DFB-Kontrollausschuss hat nach der ersten Anhörung von HSV-Profi Bakéry Jatta am Donnerstag keine Entscheidung getroffen. Wegen der Klärung seiner Identität wurde der 21-Jährige in Frankfurt rund 90 Minuten angehört. Dabei wurde der Gambier vom Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann, Sportvorstand Jonas Boldt sowie Rechtsanwälten begleitet. Boldt gab der BILD anschließend Auskunft über den Verlauf der Anhörung: „Wir sind ganz froh, dass es zu dieser Anhörung des Kontrollausschusses kam. Die Gespräche fanden in einer entspannten Atmosphäre statt und vielleicht geraten die Dinge jetzt endlich in ruhigere Fahrwasser." Zuvor hatte sich bereits Trainer Dieter Hecking dazu geäußert, dass sich das Thema aus HSV-Sicht hoffentlich möglichst schnell aufklärt. Die Sport Bild hatte vor einigen Tagen in einem Bericht Zweifel an Jattas Identität geäußert und damit großen Wirbel ausgelöst.

Mehr vom SPORTBUZZER

Fall Jatta: Gibt es ein Ermittlungsverfahren?

Bei der Anhörung handelte es sich um ein Vorermittlungsverfahren, in dem Jatta freiwillige Angaben machte - und seinen Lebenslauf schilderte. Offiziell habe es sich um eine „interne Anhörung innerhalb der Voruntersuchung“ gehandelt, teilte der DFB mit. Inhaltlich ging es um drei Themen: Seine Spielberechtigung, ein mögliches Ermittlungsverfahren und den weiterhin bestehenden Protest des 1. FC Nürnberg (für den der Club bereits eine Fristverlängerung beantragt hat), den er nach der 0:4-Niederlage am 2. Spieltag gegen den HSV eingelegt hatte.

Die HSV-Trainer seit 2007:

Huub Stevens: 1. Juli 2007 bis 30. Juni 2008 - 23 Siege, 15 Unentschieden, 11 Niederlagen. Zur Galerie
Huub Stevens: 1. Juli 2007 bis 30. Juni 2008 - 23 Siege, 15 Unentschieden, 11 Niederlagen. ©

Boldt über Jatta: "Er wird auf jeden Fall spielen"

"Natürlich ist es ärgerlich, dass Bakery Jatta durch diesen Termin das Abschluss-Training verpasst hat, aber das ließ sich nicht anders machen", so Boldt. Fest steht jedenfalls, dass Jatta beim Spiel des HSV am Freitag gegen den VfL Bochum zum Einsatz kommen darf. „Er wird auf jeden Fall morgen spielen. Es gibt eine gültige Spielgenehmigung", erklärte Hamburgs Sportvorstand. Das Sportgericht widmet sich nun der Faktenlage und will frühestens in der nächsten Woche eine Entscheidung dazu fällen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt