11. März 2020 / 17:08 Uhr

"Ihm geht es sehr gut": Zuber gibt erste Stellungnahme nach Corona-Vorfall

"Ihm geht es sehr gut": Zuber gibt erste Stellungnahme nach Corona-Vorfall

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Hübers sitzt zu Hause in Quarantäne.
Hübers sitzt zu Hause in Quarantäne. © imago images/Noah Wedel
Anzeige

Nach dem positiven Corona-Test von Timo Hübers, stellte sich der sportliche Leiter Gerhard Zuber auf der Vereinshomepage von Hannover 96 den Fragen zum Gesundheitszustand des Innenverteidiger und dem weiteren Vorgehen. 

Anzeige
Anzeige

Wie Gerhard Zuber in einem Interview auf der Hannover 96 Vereinshomepage bekannt gab, geht es Timo Hübers "sehr gut". Noch am Dienstagabend wurde er von dem Arzt informiert, dass sich Timo Hübers auf das Coronavirus testen lassen hat. Das positive Ergebnis kam dann am Mittwochmorgen.

Noch nach der Information, hatte der sportliche Leiter den Abwehrspieler kontaktiert, um zu erfahren wie es ihm geht. "Er war zu Hause in Quarantäne. Ihm geht es allerdings sehr gut", schilderte Zuber das Gespräch mit dem 96-Spieler nach der festgestellten Corona-Infektion. Es gab keine Anzeichen oder Symptome, der Test war eine reine Vorsichtsmaßnahme von Hübers, da er in Kontakt mit einer infizierten Person stand. Eine vorbildliche Aktion, in Augen von Zuber.

Mehr Berichte zu Hannover 96

Was bedeutet der Vorfall für 96?

"Die ganze Mannschaft und der komplette Staff haben sich einem Abstrich unterzogen. Jetzt müssen wir abwarten, wir das Ergebnis ausfällt", berichtet Zuber auf der Homepage. Linkverteidiger Jannes Horn ist der zweite Corona-Fall bei 96. Das kommende Spiel gegen Dynamo Dresden fällt aus. Der Spielbetrieb in der 1. Bundesliga und der 2. Liga wird ab Dienstag bis einschließlich zum 2. April unterbrochen, womit auch die 96-Partie gegen Osnabrück ausfallen wird.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt