11. September 2019 / 14:14 Uhr

Ihr habt entschieden: Joshua Kuhlmann ist Held der Woche

Ihr habt entschieden: Joshua Kuhlmann ist Held der Woche

Isabell Remmers
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
x-hdw-kuhlmann
Joshua Kuhlmann vom JFV 2011 Nenndorf ist Held der Woche geworden. © pr.
Anzeige

Was für ein enges Rennen: Insgesamt 1042 Teilnehmer haben in dieser Woche abgestimmt und über 26 Prozent haben ihre Stimme für den Nachwuchskicker Joshua Kuhlmann vom JFV Nenndorf abgegeben. Dicht hinter ihm landete Sven Nieszeri von der SG Rodenberg. 

Anzeige
Anzeige

Eigentlich ist er ein Keeper, doch jetzt hat er den Spaß am Toreschießen entdeckt: Joshua Kuhlmann aus Bad Nenndorf hat sich mal eben zur Tormaschine der C-Jugend der JFV Nenndorf gemausert. Bereits acht Treffer hat der 13-Jährige in dieser Saison gemacht. Zuletzte am vergangenen Wochenende gegen den TSV Hagenburg war Kuhlmann wieder erfolgreich. Ganze vier Tore markierte der Nachwuchs-Kicker und wurde damit zum absoluten Matchwinner. Ihr belohnt den jungen Fußballer mit 276 Stimmen und somit mit dem Titel "Held der Woche" in Schaumburg.

Nicht von ungefähr

Sein Torinstinkt kommt aber auch nicht von ungefähr. "Bevor ich Torwart wurde, habe ich bereits im Sturm gespielt", erklärt Kuhlmann. Ein wenig Erfahrung war also da. Viele Jahre hüttete der Nenndorfer dennoch zunächst das Tor. "Nach den ganzen Jahren im Tor habe ich festgestellt, dass ich gerne wieder als Stürmer auf Torejagd gehen möchte", so der Nachwuchs-Kicker. Und diese Entscheidung hat er zurecht getroffen, wie sich jetzt zeigt.

Stürmer als Vorbild

Wirklich entscheiden, welche Position Kuhlmann lieber mag, kann er sich nicht. "Es macht beides Spaß. Aber wenn ich ein Tor geschossen habe, spornt mich das mehr an, weitere Tore zu schießen und damit meine Mannschaft zu unterstützen", so der 13-Jährige.

Sein Vorbild spricht jedoch dafür, dass in dem Nachwuchs-Kicker ein wirklicher Stürmer schlummer: Marcus Rashford von Mancherster United. Kuhlmann würde gerne in die Fußstapfen des Kickers in England treten.

Das sind die letzten Helden der Woche aus Schaumburg

Nieszeri sichert sich Platz zwei

Bis Dienstagnachmittag sah alles nach einem engen Rennen zwischen Kuhlmann und Sven Nieszeri von der SG Rodenberg aus. Der Evergreen hatte nur drei Stimmen Rückstand auf den Nachwuchskicker. Am Ende fehlten aber doch 39 Stimmen für den Sieg. Doch auch den zweiten Platz hat sich der Rodenberger mehr als verdient. Der 47-Jährige wurde in der Partie gegen den TuS Jahn Lindhorst beim Stand von 0:1 in der 75. Minute eingewechselt. In der 85. Und 87. Minute schlug er dann gleich zweimal zu und schoss sein Team damit direkt in die nächste Runde. Ihr belohnt ihn mit 21,8 Prozent.

Speisekorn wird dritter

Das Treppchen voll macht Robin Speisekorn von der A-Jugend der JSG Blau-Rot-Weiß. In der Partie gegen den JFV Nenndorf markierte Speisekorn gleich sechs Treffer und schoss sein Team damit zu Sieg. Ihr belohnt damit auch den zweiten Nachwuchskicker mit 18,3 Prozent und damit einem Platz auf dem Podest.

Das Ergebnis in der Übersicht

  1. Joshua Kuhlmann (JFV 2011 Nenndorf) 276 Stimmen 26,5 Prozent
  2. Sven Nieszeri (SG Rodenberg) 227 Stimmen 21,8 Prozent
  3. Robin Speisekorn (JSG BRW) 191 Stimmen 18,3 Prozent
  4. Kevin Wöbbeking (TuS SW Enzen) 115 Stimmen 11,0 Prozent
  5. Steffen Salla (TuS Jahn Lindhorst) 90 Stimmen 8,6 Prozent
  6. Lennard Heine (VfR Evesen) 63 Stimmen 6,0 Prozent
  7. Arne Schmieding (A-Jugend JSG Süd-Weser) 45 Stimmen 4,3 Prozent
  8. Karsten Struckmann (TSV Krankenhagen) 35 Stimmen 3,4 Prozent

Hier gibt es alle Helden der Woche aus Schaumburg in der Saison 2019/2020 im Überblick.

Euer Held der Woche! Zur Galerie
Euer Held der Woche! ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt