24. November 2021 / 16:21 Uhr

Ihr habt gewählt: Viererpacker Alexander Bremer ist der "Held der Woche"

Ihr habt gewählt: Viererpacker Alexander Bremer ist der "Held der Woche"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
x-Bremer_4sp
Titelsammler: Alexander Bremer kann nach dem Sieg beim Volksbank Masters 2021 nun auch den Titel des "Helden der Woche" feiern. © Uwe Kläfker
Anzeige

Vier Tore in einem Spiel. Alexander Bremer vom VfL Bückeburg ist das in der Landesliga gelungen. Dafür wurde er nun zum "Held der Woche" gewählt.

Seit rund 20 Jahren schießt Alexander Bremer nun schon Tore für die Herren des VfL Bückeburg. Doch die vier Tore gegen die SpVgg Bad Pyrmont vom vergangenen Samstag waren auch für „Bubi“ eine ganz neue Erfahrung. „An vier Tore in einer Halbzeit von mir kann ich mich nicht erinnern.“ Die Nutzenden des Sportbuzzer Schaumburger wählten ihn daher mit 31 Prozent zum „Held der Woche.“

Doch nicht nur der eigene Viererpack war für den Stürmer etwas Besonderes. Auch dass Niko Werner in seinem (wohl vorerst) letzten Spiel und Marcel Buchholz in seinem ersten Startelfeinsatz nach seiner Verletzung getroffen haben, freute den 37-Jährigen. „Das haben wir dann auch noch etwas länger gefeiert.“

Mehr zum Schaumburger Sport

Dass die erste Mannschaft in der Landesliga, nach dem schwachen Saisonstart samt Spieleraufstand und dem Weggang des Quintetts, überhaupt wieder so gut in die Spur gefunden hat, ist auch für Bremer überraschend. „Mit so einer positiven Entwicklung hätte ich nicht gerechnet.“ Doch die Gründe liegen für ihn auf der Hand. „Charakterlich ist es eine der besten Mannschaften seit Jahren“, lobt er seine Teamkollegen. „Die jungen Spieler nehmen Dinge an und es sind keine Eigenbrötler am Werk.“ Trotz des Rückenwinds mahnt der erfahrene Stürmer jedoch vor der Rückrunde, in der die Bückeburger in der Abstiegsrunde um den Klassenerhalt kämpfen müssen. „Jetzt ist vieles zusammengekommen, aber das wird dann richtig herausfordernd.“

Anzeige

Bevor es im Frühjahr 2022 um den Verbleib geht, steht am Sonntag jedoch noch das mit Spannung erwartete Derby gegen den VfR Evesen an. „Ich freue mich total drauf“, erzählt Bremer. Auch wenn sportlich nicht mehr viel auf dem Spiel steht, schließlich haben auch die Eveser schon Gewissheit, dass sie um den Aufstieg in die Oberliga spielen werden. Man muss jedoch kein Fußballexperte sein, um zu wissen, dass sobald der Anpfiff ertönt, beide Teams auf den Derbysieg und die Vorherrschaft in Bückeburg aus sind. Dieses Mal mit leichten Vorteilen für den VfR, glaubt Bremer. „Sie sind wahrscheinlich nun das erste Mal gegen uns der Favorit. Aber beide wollen gewinnen. Es wird ein heißes Match.“