03. Dezember 2018 / 21:09 Uhr

"Ihr macht kein Tor gegen uns": Waspo Hannover fordert die Recken heraus

"Ihr macht kein Tor gegen uns": Waspo Hannover fordert die Recken heraus

Sascha Priesemann
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Waspo-Torwart Moritz Schenkel schlägt mit Recken-Sportchef Sven-Sören Christophersen ein.
Waspo-Torwart Moritz Schenkel schlägt mit Recken-Sportchef Sven-Sören Christophersen ein. © Petrow
Anzeige

Es geht um die Ehre und eine Kiste Bier: Waspo fordert die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf zu einer Wasserball-Partie heraus. Sie wetten, dass die Recken gegen sie kein Tor werfen können.

Anzeige
Anzeige

Waspo-Torwart Moritz Schenkel ist sich sicher. Gegen ihn werfen die Recken kein Tor – zumindest wenn es ins Wasser geht. Zusammen mit seinem Team hat der 28-Jährige die Bundesliga-Handballer zu einem Wasserball-Match herausgefordert. Die Wette: Den Recken gelingt kein einziger Treffer. „Es geht um die Ehre und einen Kasten Bier – traut ihr euch?“, sagt Schenkel mit ernster Miene in einem Video, das die Wasserballer auf ihrer Facebook-Seite hochgeladen haben. „Können die überhaupt schwimmen?“, fragt Schenkel seine Mitspieler noch im Spaß.

Recken vs. WASPO98

Und Recken? Nehmt Ihr die Challenge an? 😉 Viva WASPO98! #challenge #waspo98 #recken #spielumdieehre #herausforderung TSV Hannover-Burgdorf #vivawaspo

Gepostet von WASPO 98 Hannover am Mittwoch, 28. November 2018

Am Sonntag beim Heimspiel gegen THW Kiel nahmen die Recken die Wette jedenfalls offiziell an – sehr zur Freude von Schenkel: „Mit dem Element Wasser werden sie so ihre Probleme haben. Wir werden einfach schneller sein.“ Die Plitsch-Platsch-Partie steigt am 18. Januar.

Kroaten können gute Figur machen

Wer könnte Waspo dann gefährlich werden? „Ich denke, dass Ilija Brozovic eine gute Figur im Wasser machen wird – wie viele Kroaten“, sagt Schenkel. Das könnte auch für Brozovics Cousin Domagoj Srsen gelten.

Mehr zu Waspo

Schenkel wiederum kennt sich gut im Handball aus. Bis ins Alter von zwölf Jahren hütete er in seiner Heimat Duisburg das Tor in der Halle. Dort spielte er mit THW-Kreisläufer Patrick Wiencek zusammen, den er am Sonntag von der Tribüne der Tui-Arena aus beim 32:25-Sieg der Kieler beobachtete.

Das sind die Bilder zur Champions-League-Begegnung zwischen Waspo 98 Hannover und BPM Sportmanagement Mailand:

Spielszene aus der Champions-League-Partie zwischen Waspo 98 und BPM Sportmanagement Mailand. Zur Galerie
Spielszene aus der Champions-League-Partie zwischen Waspo 98 und BPM Sportmanagement Mailand. ©
Anzeige
LESENSWERT

Aufhänger für das Spiel gegen die Recken ist unter anderem das Final-8-Turnier der Champions-League, das im Sommer in Hannover stattfindet. „Wir wollen mit der Aktion auf unseren Sport aufmerksam machen“, sagt Schenkel.

Warum sie dafür nicht die Fußball-Profis von Hannover 96 eingeladen haben, erklären die Waspo-Spieler mit einem Augenzwinkern auf ihrer Facebook-Seite: „Die Recken scheinen im Moment einfach fitter.“

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt