19. Dezember 2019 / 14:52 Uhr

Im Februar: VfL-Frauen zweimal live auf Eurosport

Im Februar: VfL-Frauen zweimal live auf Eurosport

Andreas Pahlmann und Jasmina Schweimler
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Kracher zum Start ins neue Jahr: Die Bundesliga-Frauen des VfL Wolfsburg treten in Hoffenheim an.
Kracher zum Start ins neue Jahr: Die Bundesliga-Frauen des VfL Wolfsburg treten in Hoffenheim an. © Tim Schulze
Anzeige

Die ersten drei Spieltage der Frauenfußball-Bundesliga im kommenden Jahr sind angesetzt. Der VfL Wolfsburg startet mit einem Knallerspiel - live im TV.

Anzeige
Anzeige

Die Frauenfußball-Bundesliga macht Winterpause, im Februar geht's weiter. Der DFB hat jetzt die termingenauen Ansetzungen für die ersten drei Spieltage 2020 veröffentlicht. Der VfL Wolfsburg, Tabellenführer und Titelverteidiger, spielt dabei zweimal an einem Freitag - und diese Partien werden jeweils bei Eurosport live übertragen.

Los geht's am 14. Februar (19.15 Uhr) mit dem absoluten Top-Spiel: Der VfL tritt beim Verfolger 1899 Hoffenheim an. Eine Woche später gibt es erstmals ein Eurosport-Freitagspiel live aus dem AOK-Stadion, Gegner ist dann Turbine Potsdam. Zum dritten Spiel des Jahres treten die Wolfsburgerinnen am Sonntag, 1. März, in Jena an.

VfL-Frauen gegen Hoffenheim: Die Bilder des Spiels

VfL Wolfsburg - TSG Hoffenheim Zur Galerie
VfL Wolfsburg - TSG Hoffenheim ©
Anzeige

Zum Start gegen Hoffenheim - da geht es für den VfL schon um viel. Trainer Stephan Lerch: „Wenn sie alles reinlegen und einen guten Tag haben, kann es gefährlich werden." Und er mahnt: „In der Rückrunde müssen wir noch eine Schippe drauflegen, gerade in der Defensive. Ich möchte, dass wir dort noch stabiler, aktiver und aggressiver werden. Daran werden wir arbeiten.“

Es bleibe „spannend und herausfordernd.“ Und das liege auch daran, dass die Liga diese Saison noch unberechenbarer scheint als noch in den Jahren zuvor. Mannschaften wie Freiburg und Frankfurt strauchelten, Leverkusen siegte unter anderem gegen Favoriten wie Bayern und Essen und ist immer für einen Streich gut. Lerch: „Wir müssen vom Kopf her ruhig bleiben und die gute Ausgangslage, die wir uns erarbeitet haben, nutzen. Jetzt atmen wir aber erstmal durch und freuen uns über die tolle Hinrunde!“

Mehr zu den VfL-Frauen
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN