18. März 2020 / 14:50 Uhr

Liveticker zum Nachlesen: Bierhoff, Löw und Keller nehmen Stellung zu EM-Verschiebung und Corona-Krise

Liveticker zum Nachlesen: Bierhoff, Löw und Keller nehmen Stellung zu EM-Verschiebung und Corona-Krise

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Oliver Bierhoff, Joachim Löw und Fritz Keller äußern sich zur Corona-Krise - die Pressekonferenz zum Nachlesen im SPORTBUZZER-Liveticker.
Oliver Bierhoff, Joachim Löw und Fritz Keller äußern sich zur Corona-Krise - die Pressekonferenz zum Nachlesen im SPORTBUZZER-Liveticker. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Die Verschiebung der EM und die Absage der anstehenden Länderspiele beschäftigen den DFB. Bundestrainer Joachim Löw, Direktor Oliver Bierhoff und Präsident Fritz Keller äußerten sich zur Lage. Die Video-Pressekonferenz zum Nachlesen.

Anzeige
Anzeige

Die Fußball-EM wird um ein Jahr in den Sommer 2021 verschoben. Die Entscheidung traf das UEFA-Exekutivkomitee nach mehreren Krisensitzungen am Dienstag. Das paneuropäische Turnier sollte mit München als einem von zwölf Gastgebern ursprünglich in diesem Sommer ausgetragen werden. Auch alle anstehenden Länderspiele Ende März fallen der Coronavirus-Pandemie zum Opfer. Dies wirbelt die Planungen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mächtig durcheinander.

Beim DFB gibt es keine Zweifel, dass die Verlegung der EM auf den Zeitraum vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 die richtige Maßnahme ist. Bundestrainer Joachim Löw bezeichnete die Entscheidung als "völlig richtig und alternativlos". Doch wie geht es nun weiter mit der Nationalmannschaft? Gemeinsam mit DFB-Direktor Oliver Bierhoff und Verbands-Präsident Fritz Keller nimmt Löw bei einer Video-Pressekonferenz Stellung. Hier könnt ihr den SPORTBUZZER-Liveticker nachlesen!

Zum Nachlesen: Die Video-Pressekonferenz mit Löw, Bierhoff und Keller

Auch in der Bundesliga stößt der neue EM-Termin auf viel Verständnis. „Die Verschiebung der EURO 2020 um ein Jahr ist absolut angemessen und sinnvoll. So erhalten die nationalen Ligen zeitliche Optionen, ihre Wettbewerbe möglichst auf sportlicher Basis fair und unter gleichen Bedingungen für alle zu beenden", sagte beispielsweise Bayer Leverkusen Sport-Geschäftsführer Rudi Völler.

Internationale Pressestimmen zur Verschiebung der EM 2020

Die UEFA um Präsident Aleksander Ceferin hat den Start der Europameisterschaft um ein Jahr verschoben. Der SPORTBUZZER hat die internationalen Pressestimmen gesammelt. Zur Galerie
Die UEFA um Präsident Aleksander Ceferin hat den Start der Europameisterschaft um ein Jahr verschoben. Der SPORTBUZZER hat die internationalen Pressestimmen gesammelt. ©
Anzeige

DFL-Boss Seifert befürwortet EM-Verschiebung

DFL-Geschäftsführer Christian Seifert befürwortet die Verlegung ebenfalls. "Es war klar, dass es illusorisch ist, eine EM in mehreren Ländern zu spielen und dazu die nationalen Ligen zu beenden und auch noch die Champions League und Europa League. Die Entscheidung wurde zügig und konsequent getroffen", sagte der Liga-Boss in einem Live-Interview der Bild.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt