03. Februar 2020 / 15:06 Uhr

Liveticker zum Nachlesen: Kostic macht den Deckel drauf - RB Leipzig verliert 1:3

Liveticker zum Nachlesen: Kostic macht den Deckel drauf - RB Leipzig verliert 1:3

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Fußball: Bundesliga, Bayern München - Borussia Dortmund, 28. Spieltag am 08.04.2017 in der Allianz Arena in München (Bayern). Sokratis (l) und Marcel Schmelzer von Dortmund diskutieren nach Spielende miteinander. (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) Foto: Andreas Gebert/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Frankfurts Adler erwarten zum zweiten Mal binnen zwei Wochen RB Leipzig. © Getty Images
Anzeige

Es kann nur Einen geben. RB Leipzig muss im Achtelfinale des DFB-Pokals in Frankfurt ran und braucht, natürlich, einen Sieg, um den Traum vom Endspiel in Berlin aufrechtzuerhalten. Alle Infos zur Partie gibt es im SPORTBUZZER-Liveticker.

Anzeige

Frankfurt. Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig zum Zweiten: Im DFB-Pokal stehen sich beide Teams am Dienstagabend rund eine anderthalbe Woche nach dem Aufeinandertreffen in der Bundesliga erneut gegenüber. Dieses Duell gewannen die Hessen mit 2:0. Die Leipziger wollen es folglich diesmal besser machen. „Da waren wir nicht die schlechtere Mannschaft, das ist auch unser Ziel für Dienstag - allerdings wollen wir das bessere Ergebnis. Da müssen wir noch bessere Lösungen haben“, sagte RB-Coach Julian Nagelsmann im Vorfeld.

Anzeige

Im Achtelfinale bei der Eintracht wird der Trainer der Messestädter personell auf mindestens einen seiner beiden spanischen Winter-Neuzugänge setzen. Sowohl Dani Olmo als auch Angelino hält er für bereit. "Angel kommt von einem der besten Trainer der Welt. Der wird ihm auch was auf den Weg mitgegeben haben", so Nagelsmann. "Wenn er das macht, was der Pep ihm immer gesagt hat, dann wird er sehr viel richtig machen.“ Olmo hatte nach seiner Einwechslung am Samstag gegen Mönchengladbach wesentlichen Anteil am 2:2 (0:2).