08. September 2021 / 19:41 Uhr

Liveticker zum Nachlesen: SVB-Stürmer Daniel Frahn lost Kreispokal-Achtelfinale aus

Liveticker zum Nachlesen: SVB-Stürmer Daniel Frahn lost Kreispokal-Achtelfinale aus

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
SVB-Stürmer Daniel Frahn lost am Donnerstag die Achtelfinalspiele im Kreispokal Havelland aus.
SVB-Stürmer Daniel Frahn lost am Donnerstag die Achtelfinalspiele im Kreispokal Havelland aus.
Anzeige

Kreispokal Havelland: Die dritte Runde des Pokalwettbewerbs ist über die Bühne gegangen. Die acht Partien des Achtelfinales wurden am Donnerstag vom erfahrenen Angreifer des Regionalligisten SV Babelsberg 03 gezogen.

Nachdem am Wochenende die dritte Runde im Kreispokal Havelland ausgespielt wurde, warten die 16 im Wettbewerb verbliebenen Mannschaften jetzt auf ihren Achtelfinalgegner. Gelost werden die Begegnungen am Donnerstag ab 9 Uhr in den Räumen der Märkischen Allgemeinen Zeitung in Potsdam, als "Losfee" agiert dieses Mal Daniel Frahn. Der 34-jährige Angreifer des Regionalligisten SV Babelsberg 03 sorgte mit seinem Team Anfang August in der ersten Runde des DFB-Pokals selbst für Schlagzeilen. Mit 7:6 nach Elfmeterschießen setzten sich die Babelsberger gegen Bundesliga-Aufsteiger Greuther Fürth durch und bekommen es in Runde zwei am 26. Oktober (18.30 Uhr, Karl-Liebknecht-Stadion) mit Frahns Ex-Club und Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig zu tun.

Anzeige

In Bildern: SV 05 Rehbrücke gewinnt packendes Pokalspiel gegen den SV Hohennauen.

<b>SV 05 Rehbrücke – SV Hohennauen 5:3 (3:3).</b> Tore: 0:1 Voigt (17.), 1:1 Hempel (19.), 2:1 Lobert (23.), 2:2 Pfennigschmidt (24.), 2:3 Lamprecht (31.), 3:3 Görner (42.), 4:3 Erxleben (76.), 5:3 Lobert (82.). Zuschauer: 111. Zur Galerie
SV 05 Rehbrücke – SV Hohennauen 5:3 (3:3). Tore: 0:1 Voigt (17.), 1:1 Hempel (19.), 2:1 Lobert (23.), 2:2 Pfennigschmidt (24.), 2:3 Lamprecht (31.), 3:3 Görner (42.), 4:3 Erxleben (76.), 5:3 Lobert (82.). Zuschauer: 111. © Benjamin Feller

Am Donnerstag agiert Frahn an der Seite von Pokalstaffelleiter Tobias Stimming und lost den sieben Landesklasse-Teams (Blau-Gelb Falkensee, Grün-Weiß Golm, VfL Nauen, ESV Lok Seddin, SG Michendorf, Eintracht Falkensee und ESV Lok Potsdam) , sechs Kreisoberligisten (Germania Berge, Eintracht Friesack, Borussia Brandenburg, Fortuna Babelsberg II, SV Ziesar und Stahl Brandenburg II), zwei Kreisligisten (SV Falkensee-Finkenkrug II und SV 05 Rehbrücke) und Viktoria Potsdam als einzigem verbliebenen Vertreter der 1. Kreisklasse ihre Gegner zu. Termin für das Achtelfinale ist der 10. Oktober. "Gelost wird aus einem Topf, dem unterklassigen Team wird das Heimrecht zugesprochen. Bei Einigungen untereinander kann auch der 8. oder 9. Oktober als Ausweichtermin genutzt werden", teilte der Spielausschuss um seinen Vorsitzenden Hartmut Domagala mit.

So liefen die Partien der 3. Runde

SG Saarmund – ESV Lok Potsdam 1:3 (0:0). Tore: 0:1 Heidan (63.), 0:2 Groch (85., Eigentor), 0:3 Koschig (88.), 1:3 Roggenbuck (90.+2). Zuschauer: 85.

SV Falkensee-Finkenkrug II – Empor Schenkenberg 4:2 (2:1). Tore: 1:0 Euent (1.), 1:1 Polei (19.), 2:1 Euent (36.), 2:2 F. Strehlau (47.), 3:2 Steinicke (76.), 4:2 Reinhardt (82.). Rot: (84./Schenkenberg). Zuschauer: 15.

Borussia Brandenburg II – Germania 90 Berge 1:5 (1:1). Tore: 0:1 Neubauer (11.), 1:1 Boywitt (45.+1), 1:2, 1:3, 1:4, 1:5 Lösch (47.. 57., 75., 77.). Gelb-Rot: (85./Berge). Zuschauer: 50.

SV 05 Rehbrücke – SV Hohennauen 5:3 (3:3). Tore: 0:1 Voigt (17.), 1:1 Hempel (19.), 2:1 Lobert (23.), 2:2 Pfennigschmidt (24.), 2:3 Lamprecht (31.), 3:3 Görner (42.), 4:3 Erxleben (76.), 5:3 Lobert (82.). Zuschauer: 111.


Seeburger SV – Blau-Gelb Falkensee 1:3 (1:2). Tore: 1:0 (6) (15.), 1:1 Baur (17.), 1:2 Piontek (38.), 1:3 Baur (82.). Zuschauer: 50.

SG Schenkenhorst – Borussia Brandenburg 1:9 (1:2). Tore: 0:1 Signowski (2.), 0:2 Otto (12.), 1:2 Weiß (21.), 1:3 Stobinsky (52.), 1:4 Schwandt (60.), 1:5, 1:6 Otto (62., 66.), 1:7 Signowski (75.), 1:8 Schwandt (77.), 1:9 Brüggmann (90.). Zuschauer: 102.

Potsdamer Kickers II – Viktoria Potsdam 0:8 (0:3). Tore: 0:1 Mutschischk (6.), 0:2 Groß (22.), 0:3 Scholz (45.), 0:4 Uhlich (77.), 0:5 Heß (80.), 0:6, 0:7 Scholz (82., 88.), 0:8 Uhlich (90.). Zuschauer: 50.

Mögeliner SC 1913 – Fortuna Babelsberg II 3:4 (1:1, 1:1, 0:0) nach Elfmeterschießen. Tore: 1:0 Stuhlmacher (66.), 1:1 Zeplin (84.). Rot: Köchling (24./Mögeliner SC). Gelb-Rot: Pick (85./Mögeliner SC). Zuschauer: 71.

FSV 95 Ketzin/Falkenrehde – SV Ziesar 31 0:1 (0:0). Tor: 0:1 Bathge (85.). Zuschauer: 100.

SV Ruhlsdorf – Grün-Weiß Golm 1:2 (1:0). Tore: 1:0 Sange (25.), 1:1 Zimmermann (54.), 1:2 Mora (58.). Zuschauer: 72.

SV Dallgow 47 – VfL Nauen 1:3 (0:1). Tore: 0:1 Klimanski (39.), 0:2, 0:3 Bannies (62., 77.), 1:3 Boley (86.). Zuschauer: 250.

FC Deetz – Eintracht Falkensee 0:4 (0:1). Tore: 0:1 Rosales (38.), 0:2 Jeschke (54.), 0:3 Viehbak (70.), 0:4 Kibbieß (81.). Zuschauer: 154.

Anzeige

ESV Lok Seddin – SG Bornim 2:1 (1:1, 1:1) nach Verlängerung. Tore: 0:1 Mönnich (21.), 1:1 Klostermann (39.), 2:1 Marschner (108.). Zuschauer: 110.

SG Geltow – SG Michendorf 2:6 (2:2, 1:0) nach Verlängerung. Tore: 1:0 Schauksdat (17.), 2:0 Manegold (56.), 2:1 Siebert (81.), 2:2, 2:3 Wüstenhagen (90.+4, 94.), 2:4 Siebert (100.), 2:5, 2:6 Wüstenhagen (103., 118.). Gelb-Rot: (81./Geltow). Zuschauer: 200.

RSV Eintracht 1949 III – Eintracht Friesack 2:3 (1:1). Tore: 0:1 Krüger (23.), 1:1 Schier (30.), 2:1 Jäger (60.), 2:2 Wohlgethan (62.), 2:3 Drewetzki (86.). Zuschauer: 50.

FC Stahl Brandenburg II – SV Babelsberg 03 II 2:0 (1:0). Tore: 1:0 Borchardt (13., Eigentor), 2:0 Swantusch (90.). Zuschauer: 99.