09. Mai 2018 / 20:47 Uhr

Im Nachsitzen: Hansa Rostock zieht ins Landespokalfinale ein

Im Nachsitzen: Hansa Rostock zieht ins Landespokalfinale ein

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
In dieser Situation umkurvt Rostocks Selcuk Alibaz (l.) den Torgelower Torhüter Marcin Kaczmarczyk und trifft zum 1:1.
In dieser Situation umkurvt Rostocks Selcuk Alibaz (l.) den Torgelower Torhüter Marcin Kaczmarczyk und trifft zum 1:1. © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Drittligist Hansa Rostock gewinnt im Landespokal-Halbfinale mit viel Mühe 7:2 nach Verlängerung beim Torgelower FC Greif.

Anzeige
Anzeige

Mit viel Mühe hat Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock das Endspiel im Landespokal erreicht. Die Elf von Trainer Pavel Dotchev setzte sich im Halbfinale am Mittwochabend mit 7:2 (2:2, 5:0) nach Verlängerung beim zwei Klassen tiefer spielenden Torgelower FC Greif durch. Im Finale treffen die FCH-Kicker am 21. Mai in Neustrelitz auf den Oberligisten FC Mecklenburg Schwerin, der im zweiten Halbfinale mit 4:0 beim Verbandsliga-Team des TSV Bützow gewann.

So lief das Spiel: Der Liveticker zum Nachlesen

Gegen Torgelow bestimmte Hansa im ersten Durchgang zwar das Spiel, doch wirklich gefährlich zeigten sich die Gäste vor dem gegnerischen Tor nicht. Mit Beginn der zweiten Hälfte wurde die Kogge durch den Torgelower Führungstreffer von Nick Stövesand eiskalt erwischt. Eine Antwort des Favoriten folgte in der 57. Minute. Selcuk Alibaz umkurvte TFC-Keeper Marcin Kaczmarczyk und schob zum Ausgleich ein. In der 72. Minute trat der Torschütze auch die Ecke, die zum 2:1 für Hansa durch Oliver Hüsing führte.

Mehr zum FC Hansa Rostock

Die tapfer kämpfenden Gastgeber schlugen zurück, Marcin Mista (82.) traf zum 2:2. Es ging in die Verlängerung. Dort ließ Hansa nichts anbrennen, machte es am Ende deutlich. Mounir Bouziane per Doppelpack sowie Fabian Holthaus, Julian Riedel und Tim Väyrynen sorgten mit ihren Treffern für den 7:2-Erfolg.

Torgelower FC Greif: Kaczmarczyk - Sobolczyk (63. Jandt), Riechert, Jager, Nawotke (108. Runge), Schmidt, Bylicki (80. Juszczak), Stövesand, Galoch (80. Jurkow), Mista, Freyer.
FC Hansa: Blaswich - Nadeau, Hüsing, Riedel, Holthaus (108. Berger) - Alibaz, Owusu (106. Grupe), Wannenwetsch, Scherff (79. Bouziane) - Breier (82. Väyrynen), Benyamina.
Tore: 1:0 Stövesand (47.), 1:1 Alibaz (57.), 1:2 Hüsing (73.), 2:2 Mista (82.), 2:3 Bouziane (91.), 2:4 Holthaus (93.), 2:5 Riedel (105.), 2:6 Bouziane (111.), 2:7 Väyrynen (116.).
Schiedsrichter: Florian Lechner (Neuburg).
Zuschauer: 1473.

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt