29. November 2019 / 09:15 Uhr

Im Teufelskreis: Aber Stendel traut Hannover 96 eine Wende zu

Im Teufelskreis: Aber Stendel traut Hannover 96 eine Wende zu

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Daniel Stendel
Ihm liegt viel an 96: Daniel Stendel machte in Hannover einige Talente zu Profis und stieg in Barsley mit einem Drittligisten auf. Aktuell ist er frei auf dem Markt. © Peter Steffen
Anzeige

Der frühere 96-Trainer Daniel Stendel sprach vor dem Duell seiner früheren Ex-Klubs FC St. Pauli und Hannover 96 bei "Liga-Zwei.de" über Historisches. Er sei außerdem bei 96 überrascht darüber, "wie dieser gute Kader in diesen Teufelskreis geraten konnte". 

Anzeige
Anzeige

"Teufelskreis" - damit beschrieb Daniel Stendel die Lage seines Ex-Klubs ganz treffend. Der erfolgreiche 96-Jugendcoach, beliebte Ex-Profitrainer in Hannover und Aufsstiegstrainer beim FC Barnsley äußerte sich vor dem Duell am Samstag beim FC St. Pauli zum Zustand der 96-Mannschaft. "Ich verstehe nicht, wie dieser gute Kader in diesen Teufelskreis geraten konnte", sagte er "Liga-zwei.de". "Deshalb gehöre ich zu den Optimisten: 96 kriegt noch die Kurve.“

Daniel Stendel: Bilder seiner Karriere

Im Jahr 1999 kam Daniel Stendel zu Hannover 96 (hier ein Bild aus dem jahr 2000). Zur Galerie
Im Jahr 1999 kam Daniel Stendel zu Hannover 96 (hier ein Bild aus dem jahr 2000). ©
Anzeige

In seinen Sätzen steckt natürlich eine andere Botschaft: Der Kader ist gut genug, aber es wurde nicht gut genug mit den Spielern gearbeitet. Stendel selbst war im März 2017 bei Hannover 96 freigestellt worden, als Tabellenvierter der 2. Liga und nach einem 0:0 in - St. Pauli. Stendel stand für hohes Pressing und Tempofußball - er bekam seinerzeit das Problem, dass die 96-Mannschaft ihm nach dem Wintertrainingslager nicht mehr bedingungslos folgte. Nach seiner Entlassung in England besuchte Stendel auch schon die Partie der U 23 von Hannover 96 an gegen Havelse an "seiner" früheren Akademie. Dort hatte Stendel die 96-A-Junioren ins Finale der Deutschen Meisterschaft und zum DFB-Pokalsieg in Berlin führte.

Mehr zu Hannover 96

In Barnsley wurde Stendel bis zuletzt von den Fans gefeiert. Nach einer Niederlagenserie musste der Aufstiegstrainer, den sie "The Gaffer" (Der Chef) nannten, gehen. Von den Fans verabschiedete er sich bei Tequilla und Gesang ("There's only one Daniel Stendel") in der Innenstadt der britischen "Working-class"-Region. Barnsley holte nach Stendels Entlassung bisher keinen Sieg. Der Österreicher Gerhard Struber übernahm vor einer Woche den Job des Cheftrainers nach der Interims-Zeit von Adam Murray.

Via Twitter hat ein weiblicher Fan des FC Barnsley ein Video gepostet, das Daniel Stendel beim Tequila mit den Fans zeigt. In der englischen Kleinstadt ist er beliebt,  nun aber nicht mehr der Trainer des Zweitligisten.
Via Twitter hat ein weiblicher Fan des FC Barnsley ein Video gepostet, das Daniel Stendel beim Tequila mit den Fans zeigt. In der englischen Kleinstadt ist er beliebt,  nun aber nicht mehr der Trainer des Zweitligisten. © imago/Twitter/Montage
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN