13. Juni 2019 / 18:49 Uhr

Im Trainingslager: Erste Testspielgegner von Hannover 96 stehen fest

Im Trainingslager: Erste Testspielgegner von Hannover 96 stehen fest

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Vor einem Jahr testeten Genki Haraguchi und Co. im österreichischen Velden gegen den Wolfsberger AC.
Vor einem Jahr testeten Genki Haraguchi und Co. im österreichischen Velden gegen den Wolfsberger AC. © Florian Petrow
Anzeige

Vom 4. bis 12. Juli fährt Hannover 96 ins Trainingslager im österreichischen Stegersbach. Der Gegner ist der russische Erstligist FK Rostow. Krasnodar soll der zweite Gegner sein. Außerdem will Trainer Mirko Slomka gegen Sturm Graz testen. 

Anzeige

Es ist noch viel zu tun für die Verantwortlichen von Hannover 96, bevor die Zweitliga-Saison am 26. Juli startet. Der Kader steht noch längst nicht und auch die Vorbereitungsplanungen sind noch nicht abgeschlossen. Jetzt steht immerhin der erste Testspielgegner fest.

Während des Trainingslagers im österreichischen Stegersbach (4.-12. Juli) steht der Test gegen FK Rostow fest (7. Juli, 17 Uhr). Ein weiterer Test ist gegen den Champions-League-Teilnehmer Krasnodar geplant. Trainer Mirko Slomka möchte noch ein Testspiel organisieren, gegen Sturm Graz, wo Slomkas ehemalige Kotrainer Nestor El Maestro neuerdings Trainer ist.

Rostow ärgerte 2016 die großen Bayern in der Champions League

Im Jahr 2016 verpasste der FK nur knapp hinter dem ZSKA Moskau die russische Meisterschaft, qualifizierte sich durch den zweiten Tabellenplatz aber für die Champions League. Dort gelang dem Außenseiter mit einem überraschenden 3:2-Heimerfolg gegen den FC Bayern München der erste Sieg in der Königsklasse überhaupt.

Mehr zu Hannover 96

Das 96-Heimtrikot im Wandel der Zeit:

Das 96-Trikot im Wandel der Zeit. Zur Galerie
Das 96-Trikot im Wandel der Zeit. ©

Neue Trikots werden am Sonntag vorgestellt

Eine weitere Ankündigung machte 96 am Donnerstag: Die neuen Trikots werden am Sonntag (15 Uhr) im Fanshop der HDI-Arena präsentiert. Die neuen Jerseys sind die ersten von Ausrüster Macron, der den bisherigen Ausstatter Jako zur kommenden Saison ablöst.