17. Oktober 2021 / 19:38 Uhr

In der Staffel A geben die Eichsfelder Kreisligisten den Ton an

In der Staffel A geben die Eichsfelder Kreisligisten den Ton an

Reiner Finke
Göttinger Tageblatt
Nach dem Bovender Sieg im Hinspiel (Foto), behielt in der Rückrunde der TSV Nesselröden die Punkte.
Nach dem Bovender Sieg im Hinspiel (Foto), behielt in der Rückrunde der TSV Nesselröden die Punkte. © Peter Heller
Anzeige

Mannschaften aus dem Eichsfeld rangieren nach dem siebten Spieltag der Fußball-Kreisliga A auf den drei ersten Tabellenplätzen. TSV Nesselröden nahm als Gast bei der zweiten Mannschaft des Bovender SV erfolgreich Revanche für die 1:4-Niederlage im Saison-Eröffnungsspiel.

Mannschaften aus dem Eichsfeld rangieren nach dem siebten Spieltag der Fußball-Kreisliga A auf den drei ersten Tabellenplätzen. TSV Nesselröden nahm als Gast bei der zweiten Mannschaft des Bovender SV erfolgreich Revanche für die 1:4-Niederlage im Saison-Eröffnungsspiel. Eintracht Hahle bereitete dem ambitionierten SC Rosdorf durch eine weitere Niederlage ein weiteres Hindernis für die Erfüllung der zum Saisonbeginn gesteckten Ziele. Zwischen beiden Verein ist der FC Höherberg platziert. Dessen angesetztes Heimspiel gegen TSV Landolfshausen/Seulingen II wurde kurzfristig abgesetzt. Regionaler Hoffnungsträger aus Göttinger Sicht ist die SV GroßEllershausen/Hetjershausen. Sie gewann in der Kreisliga B das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft der SG Bergdörfer mit 2:0.

Anzeige

Staffel A

Bovender SV II – TSV Nesselröden 2:3 (0:3). „Wir haben in der ersten Halbzeit katastrophale Fehler gemacht. Nesselröden hat das erkannt und perfekt genutzt. Die 3:0-Pausenführung unserer Gäste war absolut verdient“, lautete die Spielanalyse des BSV-Spielertrainers Andreas Dellemann. Die Vorstellung der BSVer in der zweiten Halbzeit sah aus der Sicht des Trainers zwar besser aus, was dazu führte, dass Nesselrödens Vorsprung schrumpfte. Die anfänglichen Verluste konnten die Gastgeber aber nicht mehr ausgleichen. Verdient hatten das Gastgeber das auch nicht. Für sie blieb die Erinnerung an das Hinspiel, das sie auswärts mit 4:1 gewonnen hatten. – Tore: 0:1 Westphale (6.), 0:2 Rittmeier (212.), 0:3 Leineweber (43.), 1:3 Amouria (65.), 2:3 Dellemann (85.).

SV Hahle – SC Rosdorf 2:0 (2:0). Das Team von Trainer Esmir Muratovic erlebte eine weitere Enttäuschung. In der ersten Halbzeit hatten nur die Gastgeber Grund zur Freude. „Wir haben fast durchweg geschlafen und unserenm Gegner zum Spieltempo und Toreschießen eingeladen“, missfiel Muratovic an der Vorstellung seiner Truppe. „Mit einer wirklich starken Leistung hätten wir noch etwas drehen können“. Derartiges fand aber nicht statt. Die Tagesleistung reichte deshalb nicht einmal zu einem Unentschieden. – Tore: 1:0 Wahmke (13.), 2:0 Konrat (28.).

Mehr zum Fußball in der Region

Staffel B

SV Groß Ellershausen/Hetjershausen – SG Bergdörfer II 2:0 (1:0). „Hut ab vor meiner Mannschaft“, entfuhr es Matthias Knauf nach dem Abpfiff des von seinem Team letztlich souverän gewonnenen Spiels. Es ist die vom Trainer zu regelnde Gegenwart, wenn er berichtet, dass ihm zu dem heutigen Kreisliga-Spiel aus dem Kader 13 Spieler durch Verletzung und anderes ausgefallen seien. Trotzdem habe er ein am Ende siegreiches Team in die Partie schicken können. Gegenüber der aufgelaufenen Mannschaft habe er nach dem siegreichen Ende den Hut gezogen, berichtete Knauf. SVGE-Torschützen waren: 1:0 K. Müller (25.), 2:0 Kaplan (60.).

Anzeige

Von Reiner Finke

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.