13. September 2016 / 14:22 Uhr

In die Fußstapfen von Männel, Mielitz und Co.

In die Fußstapfen von Männel, Mielitz und Co.

Christoph Brandhorst
Märkische Allgemeine Zeitung
Marcel Krüger (2. von links) mit seinen Torwart-Kids und Hansas Profi-Trainer Stefan Karow.
Marcel Krüger (2. von links) mit seinen Torwart-Kids und Hansas Profi-Trainer Stefan Karow. © privat
Anzeige

Torwarttrainer Marcel Krüger kooperiert nun mit der Fußballschule des Drittligisten Hansa Rostock.

Anzeige

Der Oberhavel-Fußball kann getrost als exzellente Torwartschmiede bezeichnet werden. Ob der Veltener Martin Männel (Erzgebirge Aue), der Neulöwenberger Sebastian Mielitz (Greuther Fürth) oder der Oranienburger Alexander Walke (RB Salzburg) – sie alle schafften den Sprung zwischen die Pfosten eines Proficlubs. Der Granseer Marcel Krüger hat es sich zur Aufgabe gemacht, weitere Torwarttalente zu fördern. Dabei kann er nun auf professionelle Unterstützung von der Ostseeküste zählen.

Anzeige

Marcel Krüger unterstützt den FC Hansa Rostock

Krüger wird die Nachwuchsakademie des Drittligisten FC Hansa Rostock künftig bei der Sichtung und Förderung von jungen Torhütern im Brandenburger Raum unterstützen. „Für mich ist damit ein Traum wahr geworden. Ich freue mich ein Teil dieses Vereins zu sein“, sagt Krüger. Dreimal in der Woche trainiert er in Altlüdersdorf und Löwenberg Nachwuchstorwarte, aber auch die Keeper von Männer- und Frauenmannschaften. Die Talente kommen vom SVA, aus Gransee, Löwenberg, Mildenberg oder Falkenthal. „Die Trainer haben in der Regel wenig Zeit, sich gezielt um ihre Torhüter zu kümmern“, sagt Marcel Krüger. „Mir liegt besonders der Nachwuchs am Herzen, da muss man den Grundstein einer guten Torwartausbildung legen.“

Krüger überzeugt Rostocker Torwarttrainer

Seine Schwerpunkte setzt er in der Koordinationen, aber auch bei den fußballerischen Fähigkeiten. „Marcel passt sehr gut zu unserer Torwart-Philosophie“, sagt Stefan Karow, Torwarttrainer der Hansa-Profis. Davon machte sich der Rostocker zuletzt sogar selbst ein Bild. „Ich habe mir vor Ort sein Training angesehen und es waren wirklich abwechslungsreiche Übungen mit guten technischen Abläufen zu erkennen, in denen auch der Spaß nicht zu kurz kam.“ Worte, die bei dem 31-Jährigen runtergehen wie Öl. „Ich freue mich schon riesig auf die Zusammenarbeit mit  Hansa Rostock und natürlich darauf, vom Wissen eines so erfahrenen Torwarttrainers wie Stefan Karow profitieren zu können“, sagt Marcel Krüger.

Der Granseer kann selbst auf eine 20-jährige Laufbahn zwischen den Pfosten zurückblicken. Zuletzt musste er beim SV Altlüdersdorf II noch einmal in der Landesklasse einspringen. Davor zog er auch schon für Sachsenhausen, Löwenberg, Grüneberg, Häsen und Gransee die Handschuhe an. Einmal hatte ihn der frühere Altlüdersdorfer Trainer Steffen Borkowski als Ersatzkeeper in den Oberliga-Kader berufen. Der SVA gewann 4:0 – gegen Hansa Rostock II. „Das werde ich nie vergessen.“

Regelmäßig will der Club von der Ostseeküste nun Torwart-Camps in Oberhavel abhalten. „Für die Region ist das eine schöne Sache“, sagt Marcel Krüger.  Der erste Termin steht auch schon fest: Am Montag, 3. Oktober, ist die Hansa-Torwartschule im Löwenberger Waldstadion zu Gast. „Ich bin mir sicher, dass der Torwart-Tag auch bei uns in Brandenburg die Kids total begeistern wird.“

Eintägiges Spezialtraining beim Proficoach

  • Die Torwartschule des FC Hansa Rostock wird zum ersten Mal in Brandenburg einen Torwart-Tag veranstalten und kommt dazu am Montag,  3. Oktober, nach Löwenberg.
  • Junge Torhüter haben dabei die Chance, ihre Fertigkeiten vor den Augen von Hansas Profi-Torwarttrainer Stefan Karow  unter Beweis zu stellen.
  • Teilnehmen können Jungen und Mädchen der Jahrgänge 2002 bis 2007. Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig. Am Torwart-Tag werden zwei Trainingseinheiten absolviert, die von den Hansa-Torwarttrainern geleitet werden. Die Teilnahme kostet 20 Euro pro Person. Enthalten sind auch ein Mittagessen sowie ausreichend Getränke.
  • Anzeige

  • Der Torwart-Tag im Löwenberger Waldstadion geht von 10 bis 15 Uhr. Die Anreise sollte bis spätestens 9.45 Uhr erfolgen.
  • Die Anmeldung erfolgt online unter www.fc-hansa-fussballschule.de und ist auch weiterhin möglich, wenn alle verfügbaren Plätze belegt sind.