10. September 2021 / 22:44 Uhr

Indians gegen Eisbären wegen Nebelwolke frühzeitig beendet - Scorpions-Test wegen Corona abgesagt

Indians gegen Eisbären wegen Nebelwolke frühzeitig beendet - Scorpions-Test wegen Corona abgesagt

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Hannover Indians führten bis zum Spielabbruch mit 4:0 gegen die Hammer Eisbären.
Die Hannover Indians führten bis zum Spielabbruch mit 4:0 gegen die Hammer Eisbären. © Florian Petrow
Anzeige

Der Test der Hannover Indians gegen die Hammer Eisbären musste in der 42 Minute abgebrochen werden. Beim Stand von 4:0 für die Hausherren bildete sich eine nicht mehr durchschaubare Nebelwolke. Die Scorpions mussten ihre Saisoneröffnung derweil absagen. Ein Nachholtermin ist bereits im Gespräch.

Den Hannover Indians gelang in der Saisonvorbereitung zur Eishockey-Oberliga ein gefühlter 4:0-Heimsieg gegen die Hammer Eisbären– gefühlt, weil das Spiel nicht beendet wurde. Das Schiedsrichter-Gespann brach die Begegnung nach Rücksprache mit beiden Trainern in der 42. Spielminute ab. Wegen der hohen Luftfeuchtigkeit hatte sich eine zu starke Nebelwolke über der Eisfläche gebildet.

Anzeige

Immer wieder mussten die Spieler auf dem Eis Runden drehen, um den Nebel zu vertreiben. Schließlich war die Sicht nicht mehr ausreichend. Zum Zeitpunkt des Abbruchs stand es 4:0 durch Tore von Joe-Richard Kiss (2.). Kyle Gibbons (13.), Mike Mieszkowski (15.) und Jayden Schubert (33.).

Mehr Eishockeynews

Scorpions-Saisoneröffnung wegen Corona abgesagt

Das Testspiel der Hannover Scorpions gegen die Kassel Huskies, inklusive Saisoneröffnungsfeier, fiel wegen zwei Corona-Fällen bei den Scorpions aus. Die Impfaktion am Eisstadion fand trotzdem statt. Als Nachholtermin ist der 21. September im Gespräch.