25. September 2019 / 11:35 Uhr

Auftakt am Freitag: Indians starten mit gedämpfter Hoffnung in die Eishockey-Oberliga

Auftakt am Freitag: Indians starten mit gedämpfter Hoffnung in die Eishockey-Oberliga

Stephan Hartung
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Der Kader der Hannover Indians für die Saison 2019/20: 
Louis Busch (Rückennummer 30, vorn von links), Nick Bovenschen (44), Robby Hein (61), Co-Trainer Björn Naujokat, Philip Lehr (93), Trainer Lenny Soccio, Armin Finkel (19), Branislav Pohanka (25), Kristian Hufsky (38), 
Team-Manager Benjamin Ropers (Mitte), Betreuer Hanno Foth, Mike Glemser (97), Thore Weyrauch (12), Arnoldas Bosas (33), Philipp Hertel (63), Michael Burns (17), Nicolas Turnwald (22), Robert Peleikis (26), Thomas Pape (23), Betreuer Alexander Eike, Betreuer Dieter Rocky Neubert, 
Mannschaftsarzt Dr. Babak Zagar Amini (hinten), Nick Buonassisi (92), Stefan Goller (16), Delf Sinnecker (9), Jacob Ceglarski (20), Maximilian Pohl (71), Roman Pfennings (21), Igor Bacek (10), Physiotherapeut Bianca Neumann, Mannschaftsarzt Dr. med. Caterina Pahl.
Der Kader der Hannover Indians für die Saison 2019/20: Louis Busch (Rückennummer 30, vorn von links), Nick Bovenschen (44), Robby Hein (61), Co-Trainer Björn Naujokat, Philip Lehr (93), Trainer Lenny Soccio, Armin Finkel (19), Branislav Pohanka (25), Kristian Hufsky (38),  Team-Manager Benjamin Ropers (Mitte), Betreuer Hanno Foth, Mike Glemser (97), Thore Weyrauch (12), Arnoldas Bosas (33), Philipp Hertel (63), Michael Burns (17), Nicolas Turnwald (22), Robert Peleikis (26), Thomas Pape (23), Betreuer Alexander Eike, Betreuer Dieter "Rocky" Neubert,  Mannschaftsarzt Dr. Babak Zagar Amini (hinten), Nick Buonassisi (92), Stefan Goller (16), Delf Sinnecker (9), Jacob Ceglarski (20), Maximilian Pohl (71), Roman Pfennings (21), Igor Bacek (10), Physiotherapeut Bianca Neumann, Mannschaftsarzt Dr. med. Caterina Pahl. © deisterpics/Stefan Zwing
Anzeige

Die neue Spielzeit der Eishockey-Oberliga startet an diesem Wochenende. Mit dabei: Die Hannover Indians, die zum Start allerdings nicht unbedingt euphorisch gestimmt sind. Dabei schüren die Eindrücke aus den Tests durchaus Hoffnung.

Anzeige
Anzeige

Fünf Wochen Vorbereitung und acht Testspiele absolviert, vorerst 44 Saisonbegegnungen vor der Brust – die Hannover Indians sind bereit und starten am Freitag in die neue Spielzeit der Eishockey-Oberliga.

Zum Auftakt ist die Mannschaft von Trainer Lenny Soccio bei den Icefighters Leipzig zu Gast (20 Uhr), ehe es am Sonntag um 19 Uhr am Pferdeturm bereits zum Derby gegen die Hannover Scorpions kommt (noch sind Stehplatzkarten vorhanden). Von dort stammt der letzte Neuzugang: Chad Niddery wechselt aus Mellendorf nach Kleefeld.

Trainer Soccio musste "schon so manches Konzept über den Haufen werfen"

Soccio hat das getan, was man in der Vorbereitung eben so macht im Training und vor allem in den Testbegegnungen: Er hat viel getüftelt, verschiedene Formationen und Systeme ausprobiert – und wirkte zuletzt doch etwas ernüchtert.

„In einer Saison kann man Verletzungspech haben. Wir haben es schon, bevor es überhaupt losgeht“, sagt Soccio, der so manches Konzept über den Haufen werfen musste. „Daher mussten sich jetzt Leute, die vorher noch nie zusammengespielt haben, erstmal finden“, sagt Soccio. Bei der Generalprobe fehlten gleich vier Spieler: Stefan Goller, Robby Hein, Roman Pfennings und Michael Burns.

EC Hannover Indians: Das ist der Spielplan der Saison 2019/20:

Freitag, 27. September (20 Uhr): IceFighters Leipzig - EC Hannover Indians Zur Galerie
Freitag, 27. September (20 Uhr): IceFighters Leipzig - EC Hannover Indians ©
Anzeige

Luxusproblem bei den Ausländerpositionen

Daher kommt die Verpflichtung von Niddery zur rechten Zeit. Indians-Geschäftsführer Andy Gysau betont aber, dass die Personalie nichts mit der Verletztenmisere zu tun habe. Spannend wird die Frage sein, wie Soccio die Frage der Ausländerpositionen löst – hier wiederum hat er in personeller Hinsicht die Qual der Wahl.

Denn Niddery belegt neben Nick Buonassisi und Arnoldas Bosas eine dritte Kontingentstelle, pro Partie dürfen aber nur zwei Ausländer spielen. Noch zu Scorpions-Zeiten wurde für Niddery ein Einbürgerungsverfahren angestrengt. „Aktuell gehen wir aber nicht davon aus, dass Chad einen deutschen Pass erhält“, sagt Gysau.

Mehr Sport in Hannover

Vorbereitung durchaus vielversprechend

Von den Ergebnissen her lief die Vorbereitung für den ECH durchaus vielversprechend. Soccios Team gewann sechs von acht Partien – ein Highlight war sicherlich der 4:2-Sieg beim Zweiligisten Eispiraten Crimmitschau. Vor allem dieses Resultat schürt am Pferdeturm Hoffnung auf einen positiven Verlauf der Spielzeit. Verletzungen hin oder her – mit ihrem Kader sind die Indians erneut ein klarer Play-off-Kandidat.

Fakt ist aber auch: Seitens der treuen und immer wieder in Scharen zu den Spielen strömenden Indians-Fans wird von Soccio erwartet, dass er sein Team erfolgreicher durch die Play-offs führt als zuletzt. Rein statistisch gesehen haben die Indians nämlich unter Soccio noch keine Serie gewonnen. In der Spielzeit 2017/2018 scheiterte man im Achtelfinale an den Starbulls Rosenheim, in der vergangenen Saison war in der gleichen Runde gegen die Selber Wölfe Schluss.

Die ECH-Fans sehnen sich also danach, dass die gern als fünfte Jahreszeit bezeichneten Play-offs wieder nachhaltig in Erinnerung bleiben. So wie in der Saison 2016/2017. Damals warfen die Indians überraschend die favorisierten Wedemark Scorpions in den Pre-Play-offs aus dem Rennen, danach sensationell den Nordmeister Herner EV – ehe gegen den späteren Aufsteiger Tölzer Löwen Endstation war.

Der Kader der Hannover Indians für die Saison 2019/20:

Tor: Philip Lehr (Neuzugang von den Black Dragons Erfurt), Louis Busch (Caspar Bobcats), Kristian Hufsky (Newmarket Hurricanes)

Abwehr: Armin Finkel, Maximilian Pohl, Nicolas Turnwald, Robert Peleikis, Nick Bovenschen, Stefan Goller, Philipp Hertel, Steven Raabe (Grizzlys Wolfsburg/Förderlizenz)

Angriff: Robby Hein, Branislav Pohanka, Igor Bacek, Roman Pfennings, Thomas Pape, Thore Weyrauch, Arnoldas Bosas, Michael Burns (pausierte/zuvor Sydney Bears), Mike Glemser (SC Riessersee), Nick Buonassisi (ASD Hockey Pergine), Jakob Ceglarski, Delf Sinnecker (Salzgitter Icefighters)

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt