14. März 2020 / 14:49 Uhr

Infizierter 96-Profi Hübers spricht erstmals über Corona-Quarantäne: "Schlimmer ist die Langeweile"

Infizierter 96-Profi Hübers spricht erstmals über Corona-Quarantäne: "Schlimmer ist die Langeweile"

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Timo Hübers hat sich als erster deutscher Fußball-Profi mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.
Timo Hübers hat sich als erster deutscher Fußball-Profi mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. © Florian Petrow
Anzeige

Am vergangenen Mittwoch wurde Timo Hübers als erster Fußballprofi positiv auf das Coronavirus getestet. Vier Tage befindet sich der Innenverteidiger von Hannover 96 nun schon in häuslicher Quarantäne - und spricht erstmals über seinen Gesundheitszustand und den neuen Tagesablauf.

Anzeige
Anzeige

Timo Hübers war der erste Fußballprofi, der positiv auf das Corona-Virus getestet wurde. An Tag vier seiner zwei Wochen langen Quarantäne spricht der Verteidiger von Hannover 96 über den Tagesablauf in seiner Wohnung in Linden. Er hat leichte Grippe-Symptome, aber "viel schlimmer ist die Langeweile. Bei mir ist es Tag vier von vierzehn - und es ist recht schwer, die Tage rumzubekommen".

Hübers spricht erstmals über Quarantäne

Draußen, quasi vor der Tür, brummt trotz Corona-Krise das Leben. Der Lindener Markt ist gut besucht, nur die Cafés vergleichsweise leer. Hannover kauft ein, quatscht, tauscht die Sorgen aus. Derweil sitzt der 23 Jahre junge Fußballprofi Timo Hübers in Linden-Mitte in seiner Wohnung und darf nicht raus. Hübers wurde als erster Profi positiv auf den Corona-Virus getestet. Nun sendet Hannover 96 auf der Homepage ein Gespräch mit Hübers. Auch der SPORTBUZZER hatte Kontakt, folgt aber der Bitte des Klubs, die Spieler aus ihrer Quarantäne bis auf weiteres in Ruhe zu lassen.

Mehr über Hannover 96

Freunde organisieren die Einkäufe

Die Einkäufe organisieren Freunde des Profis. "Die Aufgaben meines täglichen Lebens versuche ich an Freunde und Bekannte abzugeben", erklärt er. "Jetzt habe ich gerade meinen Einkauf und zwei Pakete hier auf die Fensterbank gestellt bekommen. Es ist ganz viel Improvisation und Geschick gefragt – bisher klappt es super."

"Die Organisation ist schon eine Herausforderung"

"Für die Jungs ist das brutal", sagte der Sportliche Leiter Gerry Zuber dem SPORTBUZZER. "Wenn sie Hilfe brauchen, sind wir für sie da." Die Trainingspläne haben die Spieler, auch die infizierten Hübers und Jannes Horn, erhalten. Zusätzlich wollte 96 die Spieler mit Geräten wie den klubeigenen Ergometern versorgen. "Die Organisation ist schon eine Herausforderung", sagt Zuber. Bei der Anlieferung müsste die Straße vor der Wohnung abgesperrt werden, der Spieler darf das Gerät nicht persönlich in Empfang nehmen.

Die Vertragslaufzeiten der Spieler von Hannover 96

Hendrik Weydandt (im Team seit 2018): Vertrag <b>läuft zum Saisonende aus</b> Zur Galerie
Hendrik Weydandt (im Team seit 2018): Vertrag läuft zum Saisonende aus ©

Hübers hat "leichte Grippe-Symptome"

Improvisation ist gefragt. Besonders bei den Infizierten Hübers und Horn. "Heute habe ich leichte Grippe-Symptome, aber nichts, was ich zuvor in meinem Leben noch nicht erlebt habe. Viel schlimmer ist die Langeweile. Bei mir ist es Tag vier von vierzehn - und es ist recht schwer, die Tage rumzubekommen", erzählt Hübers.

"Man geht zusammen durch eine ungewöhnliche Situation"

Über die zeitlich vorübergehende Einsamkeit macht Hübers sich schon Gedanken. "Wir teilen ja momentan alle dasselbe Schicksal: Die Jungs aus der Mannschaft, meine Freunde und Familie, mit denen ich noch Kontakt hatte, stehen jetzt alle in Quarantäne – das heißt, ich weiß, dass ich nicht alleine bin. Ich habe sehr viel Zeit mit FaceTime verbracht, viel versucht, den sozialen Kontakt, den man physisch nun nicht hat, virtuell aufrechtzuerhalten." Aber er sagt auch: "Man geht zusammen durch eine ungewöhnliche Situation – ich will nicht sagen schwere Situation, da es deutlich schlimmere im Leben gibt, als zwei Wochen zu Hause zu bleiben."

Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus

Dirk Tietenberg

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt