24. Juli 2021 / 18:50 Uhr

Bei Torfestival: Thede Rosenboldt trifft in der Schlussminute zum 3:3 (mit Galerie)

Bei Torfestival: Thede Rosenboldt trifft in der Schlussminute zum 3:3 (mit Galerie)

Oliver Schwandt
Märkische Allgemeine Zeitung
Belohnte sich für ein starkes Spiel beim BSC Preußen 07 mit dem Treffer zum 3:3-Endstand:  Ingmar Thede Rosenboldt. 
Belohnte sich für ein starkes Spiel beim BSC Preußen 07 mit dem Treffer zum 3:3-Endstand: Ingmar Thede Rosenboldt (l.). © Oliver Schwandt
Anzeige

Testspiel: Brandenburgligist SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen spielt unentschieden beim BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow.

Die Generalprobe vor dem Pokalspiel am kommenden Sonnabend, dem 31. Juli, gegen Ligakonkurrent SG Großziethen ist Fußball-Landesligist BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow geglückt. Im letzten Testspiel vor dem scharfen Saisonstart erreichte die Mannschaft von Trainer Mirko Schult gegen den Brandenburgligisten SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen ein 3:3 (2:0)-Unentschieden.

Anzeige

Dementsprechend zufrieden war der BSC-Coach nach dem Match mit seinen Jungs. „Das Ergebnis ist gerecht, da wir in der Anfangsphase der Begegnung deutlich effektiver als die Gäste agierten. Vielleicht hätten wir noch das ein oder andere Tor mehr machen müssen. Beide Teams mussten auf etliche Spieler verzichten, sodass einige A-Junioren und Akteure aus den zweiten Mannschaften aushalfen“, resümiert Schult, der aber bei der nächsten Trainingseinheit noch einige Dinge intern mit seinem Team klären muss. „Ich möchte von den Jungs wissen, warum ich vor dem Duell gegen die Eintracht so viele Absagen bekommen habe. Das hat mir nicht wirklich gefallen.“

In Bildern: BSC Preußen und Eintracht Miersdorf/Zeuthen trennen sich 3:3.

<b>BSC Preußen 07 - Eintracht Miersdorf/Zeuthen 3:3 (2:0)</b> Tore: 1:0 Marvin Westenberger (19.), 2:0 Onur Bas (30.), 2:1 Marvin Soost (48.), 3:1 Bas (57.), 3:2 Matthias Klatt (82.), 3:3 Ingmar Thede Rosenboldt (90.). <b>Zuschauer:</b> 50 Zur Galerie
BSC Preußen 07 - Eintracht Miersdorf/Zeuthen 3:3 (2:0) Tore: 1:0 Marvin Westenberger (19.), 2:0 Onur Bas (30.), 2:1 Marvin Soost (48.), 3:1 Bas (57.), 3:2 Matthias Klatt (82.), 3:3 Ingmar Thede Rosenboldt (90.). Zuschauer: 50 © Oliver Schwandt

Gefallen hat ihm aber die Leistungen in der Vorbereitung von Patrick Habler und Nezugang Thomas Poznanski. „Patrick hat einen Bombeneindruck in den bisherigen Testpartien hinterlassen. Ich denke, er wird noch ziemlich wichtig für uns werden. Auch Thomas hat mich total überzeugt“, lobt der BSC-Trainer seine beiden Spieler.

Miersdorf kommt spät zum Ausgleich

„Nachdem wir bereits mit 1:3 im Hintertreffen gelegen haben, können wir mit dem 3:3 ganz gut leben. Blankenfelde hat es in der ersten Halbzeit gut gemacht, da wir nicht griffig genug in der Abwehr waren. Nach den vielen Partien in den letzten Wochen wirkte unsere Mannschaft etwas müde. Zudem passen noch einige Abläufe bei uns nicht, die wir bis zum Pokalspiel abstellen müssen“, konstatiert Eintracht-Co-Trainer Christian Schröder. Die Tore für den BSC markierten Marvin Westenberger (18.) und Onur Bas (30., 57.), für Miersdorf trafen Marvin Soost (48.), Matthias Klatt (82., Strafstoß) und Thede Rosenboldt (90.).

Mehr aus der Region

Im Derby gegen die SG Großziethen möchte Schult definitiv die nächste Pokalrunde erreichen. „Das Duell gegen die SGG kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, denn nach diesem Spiel weißt du ganz genau, wo du stehst. Wir wollen das Match gegen Großziethen gewinnen“, kündigt er die Marschroute für den kommenden Sonnabend an. Eine Woche später, 7. August, empfängt Miersdorf/Zeuthen um 15 Uhr den SV Zehdenick. „Mit diesem ausgelosten Gegner können wir ganz gut leben, obwohl Zehdenick sich gut verstärkt hat. Nichtsdestotrotz wollen wir unbedingt eine Runde weiterkommen“, so Schröder.

BSC Preußen: Möller, Habler, Bas, Carleo, Blazynski, Gebauer, Schult, Westenberger, Evans (51. Dohmann), Jakob, Belz


Eintracht: Vogel, Ritter (36. Soost), Wolpert, Hammer, Rosenboldt, Gülzow, Kofi (70. M. Müller), Bernhardt (75. Nuertey), Lind (81. Weigel), Wolter, Klatt