22. Juli 2021 / 11:13 Uhr

Innenverteidiger Peter Misch verlässt den FSV 63 Luckenwalde, Keeper Konstantin Filatow kehrt zurück

Innenverteidiger Peter Misch verlässt den FSV 63 Luckenwalde, Keeper Konstantin Filatow kehrt zurück

Sport Lucki
Märkische Allgemeine Zeitung
Peter Misch (FSV 63 Luckenwalde)
Peter Misch wechselt vom FSV 63 Luckenwalde zum RSV Eintracht. © Frank Neßler (Archiv)
Anzeige

Regionalliga Nordost: Kurz vor dem Saisonstart sind beim FSV 63 Luckenwalde noch einige Personalentscheidungen gefallen.

Anzeige

Der FSV 63 Luckenwalde muss einen Rückschlag in Sachen Personalplanung verkraften. Wie der Fußball-Regionalligist kurz vor dem Saisonstart beim FC Energie Cottbus bekannt gibt, hat Innenverteidiger Peter Misch den Verein verlassen.

Anzeige

Der 24-Jährige, der erst vor wenigen Monaten seinen Vertrag bei den Luckenwaldern für zwei Jahre verlängerte, führt seine berufliche Situation als Grund dafür an. Diese mache es ihm unmöglich, leistungsorientiert für die Regionalliga zu trainieren und dort Fußball zu spielen. Misch wechselt zum RSV Eintracht, wie der Oberligist bestätigt.

Mehr Fußball aus Dahme/Fläming

„Es ist schade, dass ,Mischer’ uns verlässt“, wird FSV-Präsident Dirk Heinze in einer Mitteilung des FSV 63 Luckenwalde zitiert, „wir haben fest mit ihm für die kommende Spielzeit geplant.“ Der Innenverteidiger war in den Spielen der vergangenen Saison immer ein Fels in der Hintermannschaft des FSV 63. „Unvergesslich wird seine Leistung im letzten Duell der Coronasaison in Cottbus bleiben, wo er den Führungstreffer zum letztendlich verdienten Remis gegen den FC Energie Cottbus erzielte“, so Heinze weiter, „auch wenn die Enttäuschung über seine Entscheidung überwiegt, so haben wir Verständnis für seine Situation.“

Misch hat sich dem Oberligisten RSV Eintracht angeschlossen. Für seinen neuen Verein lief der 24-Jährige bereits im Testspiel am Wochenende gegen den FSV 63 auf. „Beim RSV habe ich nicht so den Leistungsdruck, wie in Luckenwalde und kann mich voll und ganz auf meinen Job konzentrieren. Die Zeit in Luckenwalde war für mich besonders. Aus Leipzig kommend, musste ich in der Region Berlin/Brandenburg als gebürtiger Magdeburger erstmal Fuß fassen. Für die tolle Zeit in Luckenwalde bin ich dem FSV 63 dankbar“, erklärte Misch.

Konstantin Filatow, Torwart FSV 63 Luckenwalde
Keeper Konstantin Filatow kehrt zum FSV 63 Luckenwalde zurück. © Frank Neßler (Archiv)

Auf der Torwartposition kehrt dagegen ein alter Bekannter nach Luckenwalde zurück. Konstantin Filatow ist seit dem 1. Juli wieder für den FSV 63 spielberechtigt. Der 31-jährige frühere Luckenwalder Stammkeeper kommt von den Füchsen Berlin (Berlin-Liga) und soll bei Bedarf für den noch einige Zeit verletzten Nikolas Tix einspringen oder in der Reservemannschaft des FSV 63 aushelfen.