05. März 2021 / 15:19 Uhr

Insolvenz beendet: Chemnitzer FC nun schuldenfrei

Insolvenz beendet: Chemnitzer FC nun schuldenfrei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
cfc
Die Last ist weg: der Chemnitzer FC kann nun die Zukunft gestalten. © Getty Images
Anzeige

Der Chemnitzer FC gab am Freitag bekannt, dass der Verein nach knapp drei Jahren Insolvenz nun wieder schuldenfrei ist. Während des Verfahrens sammelten Mitglieder, Fans, Sponsoren und Unterstützer über 450.000 Euro für die Rettung des Clubs. 

Anzeige

Chemnitz. Der Chemnitzer FC wird wieder in Eigenverantwortung geführt und ist schuldenfrei. Wie der Club am Freitag bekannt gab, wurde das Insolvenzverfahren beendet. Ein entsprechender Beschluss zur Aufhebung des Insolvenzverfahrens durch das Amtsgericht Chemnitz ging dem Fußball-Regionalligisten am Freitag zu.

Anzeige

"Diese unsägliche Last ist weg. Der heutige Tag wird in die lange Historie des Chemnitzer FC eingehen. Und er ist der Grundstein dafür, dass wir die Zukunft des CFC wieder eigenverantwortlich und tatkräftig mit der Unterstützung des gesamten Umfelds gestalten können", sagte die Vorstandsvorsitzende Romy Polster.

Mehr zum CFC

Der Chemnitzer FC hatte im Juni 2018 wegen hoher Verbindlichkeiten ein Insolvenzverfahren eröffnet. Bei einer eindrucksvollen Rettungsaktion sammelten Mitglieder, Fans, Sponsoren und Unterstützer innerhalb kürzester Zeit über 450.000 Euro zur Rettung des Vereins. Knapp drei Jahre später ist die Insolvenz offiziell beendet. Der Insolvenzverwalter muss dem Vereinsvorstand die gesamten Unterlagen wie Bücher, Geschäftspapiere oder Urkunden zurückgeben.

dpa/Fritsche