11. Oktober 2019 / 07:01 Uhr

Inter Leipzig vor Oberliga-Duell im Sachsenpokal

Inter Leipzig vor Oberliga-Duell im Sachsenpokal

Frank Müller
Leipziger Volkszeitung
Symbolbild
Symbolbild © Leipzig report
Anzeige

Das Levnaic-Team tritt am Samstag beim VfL Hohenstein-Ernstthal an. Die bisherige Bilanz ist dabei äußerst positiv. 

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Im Sachsenpokal greifen jetzt die „Großen“ ein, sprich Dritt- und Regionalligisten sind aber der 3. Runde dabei. Davon merken die beiden Oberligisten Inter Leipzig und VfL Hohenstein-Ernstthal aber (noch) nichts, denn sie spielen am Sonnabend, 13.15 Uhr, auf dem Hohensteiner Kunstrasen gegeneinander. Die Platzherren liegen in der Liga derzeit nach mäßigem Saisonstart nur auf Rang 13. Inter war auch schlecht gestartet, legte dann eine Siegesserie hin, die zuletzt mit dem 0:2 bei Carl Zeiss Jena II jedoch endete und ist nun Neunter. Einen richtigen Favoriten gibt es also in dieser Partie wohl nicht.

Die jüngere Bilanz gegen den VfL ist für Inter allerdings positiv, aus der vorigen Saison stehen ein 5:1 zum Heimauftakt und ein 4:1 bei den Erzgebirgern zu Buche. „Das Spiel bei Carl-Zeiss II haben wir verarbeitet und abgehakt. Wir werden versuchen, mit einer überzeugenden Leistung im Pokal gleich wieder in die Spur zu kommen“, sagt Inter-Sportdirektor Carsten Hänsel. Seine Jungs würden auf jeden Fall selbstbewusst in die Partie gehen. „Wir wollen eine Runde weiterkommen.“

Dem Trainerteam um Chef Zoran Levnaic steht fast der komplette Kader zur Verfügung. Fehlen wird Mittelfeld-Lenker Lovro Sindik, der eine Gelb-Rot-Sperre aus der zweiten Runde absitzen muss.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN