18. Januar 2021 / 22:46 Uhr

Bericht: Inter Mailand will Namen und Logo aus wirtschaftlichen Gründen ändern 

Bericht: Inter Mailand will Namen und Logo aus wirtschaftlichen Gründen ändern 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Inter Mailand plant offenbar eine Änderung des Namens und des Logos.
Inter Mailand plant offenbar eine Änderung des Namens und des Logos. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Nachdem mit Juventus Turin bereits 2017 ein Topklub aus Italien sein Logo geändert hat, will Inter Mailand es der "Alten Dame" offenbar gleichtun und in Zukunft mit neuem Wappen aufwarten. Aber nicht nur das - auch ihren Namen sollen die Mailänder bald ändern. 

Anzeige

Im allgemeinen Volksmund wird der italienische Klub mit den Vereinsfarben schwarz und blau ohnehin meist nur Inter Mailand genannt. Doch das soll sich in Zukunft laut italienischen Medien auch auf dem Papier ändern. Denn der korrekte Name des Klubs lautet "Football Club Internazionale Milano". Um sein Markenpotenzial vollständig auszuschöpfen, berichtet die Tageszeitung La Gazzetta dello Sport nun von Plänen des Klubs, seinen Namen und in Folge dessen auch das Logo ändern zu wollen.

Anzeige

Demnach soll der korrekte Name des Klubs künftig abgekürzt nur noch "Inter Milano" lauten. Die Italiener erhoffen sich dadurch eine bessere Ausschöpfung des Potenzials ihrer Marke. Denn weltweit ist der Klub ohnehin nur noch unter seinem "Kürzel" bekannt. In Folge des Namenswechsels soll sich auch das Logo der Mailänder ändern. Aktuell baut es noch auf den Initialen des vollständigen Namens, also "FCIM", auf. Die neue Version soll sich laut des Berichts nur noch auf das neue Kürzel "IM" beschränken.

Mehr vom SPORTBUZZER

Auch der Trikotsponsor soll künftig ein anderer werden. Das chinesische Immobilienunternehmen Evergrande sicherte sich demnach den begehrten Platz auf dem Jersey von Inter Mailand. Bislang zierte der italienische Reifenhersteller Pirelli die Brust von Romelu Lukaku, Lautaro Martinez und Co. Am 9. März sollen die Änderungen dann auch der Öffentlichkeit vorgestellt werden, wenn der Klub sein 113-jähriges Jubiläum feiert.

Im Jahr 2017 nahm auch Juventus Turin eine Änderung des offiziellen Logos vor. Inter Mailand folgt also drei Jahre später dem Vorbild seines Konkurrenten aus der Serie A und ändert sein 1908 entworfenes Wappen. Damals hatte der Klub von Superstar Cristiano Ronaldo mit dem neuen Look für Aufsehen gesorgt. In Italien wurde das moderne Design von vielen Seiten kritisiert.