22. August 2020 / 14:37 Uhr

Inter-Präsident Zhang mit ausweichenden Aussagen zu Trainer Conte: "Die Zukunft ist strahlend"

Inter-Präsident Zhang mit ausweichenden Aussagen zu Trainer Conte: "Die Zukunft ist strahlend"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Unterhalten ein schwieriges Verhältnis: Präsident Steven Zhang (l.) und Antonio Conte, Trainer von Inter Mailand.
Unterhalten ein schwieriges Verhältnis: Präsident Steven Zhang (l.) und Antonio Conte, Trainer von Inter Mailand. © (c) Lapresse via ZUMA Press
Anzeige

Ob Antonio Conte auch über das verlorene Finale in der Europa League hinaus Trainer bei Inter Mailand bleibt, bleibt fraglich. Präsident Steven Zhang, mit dem sich der italienische Coach zuvor bereits angelegt hatte, hat diesbezüglich zumindest keine genauen Aussagen getroffen. 

Anzeige

Präsident Steven Zhang will nach der Niederlage von Inter Mailand im Finale der Europa League nicht viel Zeit verlieren und in den kommenden Tagen die Planungen für die nächste Spielzeit forcieren. Ob Antonio Conte dann weiter der Trainer des Fußball-Traditionsklubs aus der Serie A sein wird, ließ der 28 Jahre alte Chinese offen. "Die neue Saison beginnt bald und in den nächsten Tagen arbeiten wir an der Zukunft“, sagte er: "Das Wichtigste ist, dass wir weiter wachsen, denn die Zukunft ist strahlend.“

Zhang lobte auch den Coach, der auf Fragen nach seinem Verbleib bei Inter in Köln eher ausweichend reagiert hatte. "Conte und seine Mitarbeiter machen einen großartigen Job“, sagte Zhang. Inter hatte das Finale am Freitagabend mit 2:3 gegen den FC Sevilla verloren.

Mehr vom SPORTBUZZER

Seine erste Saison als Trainer kann sich trotz des verpassten Finalsieges sehen lassen: Conte führte Inter Mailand zur Vize-Meisterschaft. Seine Zukunft ließ der Inter-Coach, der sich schon zuvor mit der Vereinsführung überworfen hatte, aber offen. "Es ist nicht der richtige Zeitpunkt, darüber zu sprechen", sagte er nach dem verlorenen Finale in Köln. Zuletzt hatte er sich vor allem über mangelnde Wertschätzung der Klub-Bosse beklagt.

Alle Sieger der Europa League

Zur Saison 2009/10 wurde der Europapokal reformiert und die Europa League ersetzten den UEFA Cup als kleinen Europacup. Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt alle Sieger des Wettbewerbs.  Zur Galerie
Zur Saison 2009/10 wurde der Europapokal reformiert und die Europa League ersetzten den UEFA Cup als "kleinen Europacup". Der SPORTBUZZER zeigt alle Sieger des Wettbewerbs.  ©

Nachfolger für Conte bei Inter Mailand bereits gehandelt

"Meine Arbeit und die meiner Spieler werden nicht honoriert", hatte Conte Anfang August geschimpft. "Es gab völlig unbegründete Angriffe gegen Inter und gegen mich. Und dabei gab es kaum Unterstützung des Vereins." "Der "lange Abschied" von Antonio Conte hat begonnen" (Corriere dello Sport), hieß es daraufhin in den italienischen Medien. "Die Seiten sind im Moment weit voneinander entfernt, es sieht sehr nach Trennung aus", schrieb zudem die Gazzetta dello Sport. Spekuliert wird, dass Inter den ehemaligen Juventus-Erfolgscoach Massimiliano Allegri (52) im Falle einer Trennung von Conte anheuern dürfte.