30. August 2020 / 14:20 Uhr

Inter Türkspor Kiel überzeugt spielerisch gegen Klausdorf

Inter Türkspor Kiel überzeugt spielerisch gegen Klausdorf

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Erzielte den Ausgleich gegen Klausdorf: Alban Jasari.
Erzielte den Ausgleich gegen Klausdorf: Alban Jasari. © Uwe Paesler
Anzeige

Gut gespielt und doch verloren. Inter Türkspor Kiel unterlag im Testspiel gegen den Landesligisten TSV Klausdorf zwar mit 1:2, überzeugte aber im spielerischen Bereich.

Anzeige

Der Oberligist hatte vor eigenem Publikum weitaus mehr Ballbesitz, nutzte aber die Überlegenheit trotz guter Tormöglichkeiten nicht. „Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf überhaupt nicht wider. Allerdings hatten wir eine intensive Woche mit täglichem Training und drei Spielen. Nach dem zweiten Spiel binnen 24 Stunden waren Kopf und Beine müde“, erklärte Inter-Coach Jörg Ahrens.

Mehr Fußball aus der Region

Dennoch harmonierte die Mittelfeldreihe mit Tom Schmidtke, Alper Gürsoy, Rezan Acer und Jeppe Waschko „wie aus einem Guss“. Auch die Offensivspieler Niko Dymek und Alban Jasari wussten zu Gefallen. Die Abstimmung zwischen den Reihen und die Defensive funktionierte jedoch nicht immer zufriedenstellend. „Der Scherpunkt wird in den nächsten Wochen auf der Abwehrarbeit liegen“, so Ahrens, dessen Team die Klausdorfer, die nur wenig Akzente setzen konnten, zu den Gegentoren einlud.

Nach einem leichten Ballverlust der Kieler war Nico Domnick schnell frei gespielt (1:0, 20.), ehe Jonathan Beeck einen Torwartfehler zum 2:1-Endstand nutzte (47.). Den 1:1-Ausgleich besorgte Alban Jasari, der nach einer feinen Kombination von Dymek und Waschko den Ball unter die Latte drosch (27.). Weitere Tore gelangen Inter Türkspor aber trotz guter Einschussmöglichkeiten, von denen Coskun Yamak (71., Pfosten) und Driton Gashi (85., 90.) noch die besten hatten, nicht.