12. Mai 2019 / 19:34 Uhr

Internationale Pressestimmen zum Titel-Showdown zwischen ManCity und Liverpool

Internationale Pressestimmen zum Titel-Showdown zwischen ManCity und Liverpool

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Manchester City bejubelt die sechste Meisterschaft der Klubgeschichte - und der FC Liverpool geht trotz einer grandiosen Saison leer aus. Der SPORTBUZZER hat die Pressestimmen zum Showdown zwischen ManCity und Liverpool gesammelt.
Manchester City bejubelt die sechste Meisterschaft der Klubgeschichte - und der FC Liverpool geht trotz einer grandiosen Saison leer aus. Der SPORTBUZZER hat die Pressestimmen zum Showdown zwischen ManCity und Liverpool gesammelt. © Getty
Anzeige

Manchester City ist zum sechsten Mal englischer Meister, der FC Liverpool geht mit Trainer Jürgen Klopp dagegen leer aus. Der SPORTBUZZER hat die internationalen Pressestimmen zum Titelkampf in der Premier League zusammengestellt.

Anzeige
Anzeige

Manchester City ist zum sechsten Mal englischer Meister. Das Team des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola gewann am letzten Spieltag der Premier League mit 4:1 beim Tabellen-17. Brighton & Hove Albion und verteidigte damit den Titel. Vizemeister ist der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp, der die Wolverhampton Wanderers mit 2:0 (1:0) besiegte und in der Abschlusstabelle nur einen Punkt weniger als Man City hat. City vollendete eine eindrucksvolle Aufholjagd, noch im Januar hatten die "Citizens" sieben Punkte Rückstand auf Liverpool.

Wie reagiert die englische Presse auf den Triumphzug von Manchester City? Der SPORTBUZZER hat die Pressestimmen aus England, Deutschland, Belgien & Co. zusammengestellt. Die Daily Mail, der Daily Mirror und die Kollegen aus Großbritannien feiern Citys Comeback - und zeigen durchaus Mitleid mit dem FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp.

Internationale Pressestimmen zum Titel-Showdown zwischen ManCity und Liverpool

Manchester City bejubelt die sechste Meisterschaft der Klubgeschichte - und der FC Liverpool geht trotz einer grandiosen Saison leer aus. Der SPORTBUZZER hat die Pressestimmen zum Showdown zwischen ManCity und Liverpool gesammelt. Zur Galerie
Manchester City bejubelt die sechste Meisterschaft der Klubgeschichte - und der FC Liverpool geht trotz einer grandiosen Saison leer aus. Der SPORTBUZZER hat die Pressestimmen zum Showdown zwischen ManCity und Liverpool gesammelt. ©
Anzeige

Brighton ging sogar ganz kurz in Führung - Liverpool für wenige Minuten auf Titelkurs

Sergio Agüero (28. Minute), Aymeric Laporte (38.), Riyad Mahrez (63.) und der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan (72.) erzielten bei strahlendem Sonnenschein in Brighton die Tore für den alten und neuen Meister. Zuvor waren die Gäste vor den Augen von Ex-Oasis-Musiker und Man-City-Edelfan Noel Gallagher nur ganz kurz durch ein Tor von Glenn Murray (27.) in Rückstand geraten.

Mehr zur Premier League

Die Citizens holten in dieser Saison 98 Punkte und verfehlten damit nur knapp die selbst gesteckte Bestmarke von 100 Punkten aus dem Vorjahr. Die Guardiola-Elf, die am Montag mit einem späten und hochemotionalen Heimsieg gegen Leicester den Grundstein für den Titel gelegt hatten, siegten bereits im Ligapokal und peilt nun das nationale Triple an. Am Samstag bestreitet Man City im Wembley-Stadion das FA-Cup-Endspiel gegen den FC Watford.

Liverpool verpasst das zweite Fußballwunder

Liverpool verpasste fünf Tage nach dem sensationellen 4:0-Sieg gegen den FC Barcelona und dem Finaleinzug in der Champions League das zweite Fußballwunder innerhalb einer Woche. Sadio Mané (17./81.) traf in Anfield doppelt für die Gastgeber, die in der gesamten Saison nur eine Niederlage kassierten - am 21. Spieltag bei Man City. Zuvor hatte die Klopp-Elf sogar sieben Punkte Vorsprung gehabt.

Liverpool wartet nun zwar weiter auf die erste Meisterschaft seit 1990, kann die Saison aber trotzdem erfolgreich beenden. Im Endspiel der Champions League gegen den Ligarivalen Tottenham Hotspur will Klopp am 1. Juni endlich seine erste Trophäe mit dem Klub holen.

50 ehemalige Spieler des FC Liverpool und was aus ihnen wurde

Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! Zur Galerie
Steven Gerrard, Fernando Torres und Mario Balotelli gehören fraglos zu den bekanntesten Spielern in der Geschichte des FC Liverpool. Doch was machen Sie heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Was machen 50 ehemalige Liverpool-Stars wie Michael Owen und Emile Heskey heute? Klickt Euch durch die Galerie! ©

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt