12. Dezember 2019 / 18:18 Uhr

Interview mit Sascha Lütjens vom Leezener SC

Interview mit Sascha Lütjens vom Leezener SC

Paul Schubert
Lübecker Nachrichten
Sascha Lütjens ist kein großer Fan von Wechseln in der Winterpause.
Sascha Lütjens ist kein großer Fan von Wechseln in der Winterpause. © Nils Tonn
Anzeige

Seine Schützlinge müssen noch kaltschnäuziger werden, um das Saisonziel mit der gewünschten Platzierung zu erreichen..

Anzeige
Anzeige

Der Sportclub aus Segeberg rangiert mit 23 Punkten auf Platz neun der Tabelle und hat zehn Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Mit einem Torverhältnis von plus 14 gehören sie zu den Top fünf der Liga, woran insbesondere der Toptorjäger der Leezener Marcel Bennsen einen großen Anteil dran hat, der auf Position fünf der Torjägerstatistik überwintert. Über seine Stärken, die Saisonziele, Abgänge und Weiteres spricht Coach Sascha Lütjens exklusiv im Interview mit dem LN-Sportbuzzer.

"Der eine oder andere Punkt mehr wäre möglich gewesen"

Sind Sie mit dem bisherigen Saisonverlauf zufrieden?

Mit dem Verlauf bin ich bis dato zufrieden. Nach 17 Partien mit eine Punkteausbeute von 23 Punkten kann ich gut leben. Auch wenn der ein oder andere Punkt mehr möglich gewesen wäre, haben wir andersrum auch Zähler geholt, die so nicht eingeplant waren.

Wo besteht noch Verbesserungsbedarf?

Die Jungs sind hungrig und lernwillig, wir haben in der Hinrunde in den überwiegenden Spielen gegen die Top fünf gut ausgesehen, aber hatten nicht die Kaltschnäuzigkeit um uns zu belohnen. Da wollen wir in der Rückserie ansetzen.

Mehr vom Leezener SC

"Er besticht durch körperliche Robustheit"

Ihr Top-Torjäger Marcel Bennsen hat schon 13 Mal genetzt. Was zeichnet ihn aus? Und denken Sie, er kann an seine Leistung nach der Winterpause anknüpfen?

Marcel ist zu unserer Waffe geworden, ohne dabei egoistisch zu werden. Er besticht durch körperliche Robustheit, ist technisch sehr beschlagen und weiß, wo die nächste Chance lauert und die Kiste steht.

Zwei Abgänge bei Leezen

Gibt es im Winter Neuzugänge und Abgänge?

Wir haben mit Walon Uka (zieht es zum SV Wahlstedt) und Jendrik Weers (möchte etwas kürzer treten und schließt sich dem SV Sülfeld, seinem Heimatverein an) zwei Abgänge zu verzeichnen. Das ist zwar schade, muss man aber akzeptieren. Zugänge gibt es momentan nicht. Grundsätzlich bin ich auch überhaupt kein Freund von Transfers zur Halbserie.

Warum sind Sie kein Fan von Wechseln zur Halbserie?

In der Regel sage ich als Spieler für eine ganze Saison zu. Und so plane ich dann als Verein. Es gibt sicherlich Ausnahmen, aber mir ist das ehrlich gesagt zu viel geworden.

Unsere "Helden der Woche"

Fabian Plöger (SG Insel Fehmarn). Zur Galerie
Fabian Plöger (SG Insel Fehmarn). ©
Anzeige

Klassenerhalt ist das Ziel

Nach oben geht nicht mehr viel, ist das Ziel jetzt der Klassenerhalt und über welchen Platz würden sich sich freuen?

Wir wollen uns weiter stabilisieren und möglichst frühzeitig den Klassenerhalt sichern. Wenn wir den Abstand nach unten halten und auf Platz sieben oder acht einlaufen, haben wir vieles richtig gemacht.

Wen schätzen Sie am stärksten von den Mannschaften unter ihnen ein, die euch noch gefährlich werden können?

Man muss immer sehen, wie die anderen das Transferfenster nutzen und wie sie und wir auch aus der Pause starten. Ziel soll es aber sein, dass wir die Gegner hinter uns auf Distanz halten. Bei noch 13 ausstehenden Spielen sind noch einige Punkte zu vergeben.

Vielen Dank für das Interview und einen guten Rutsch in das neue Fußballjahr 2020!

Ein letztes Mal in diesem Jahr gibt es für Euch die LN-Torjäger-Galerie. Noch einmal in 2019 könnt ihr euch einen Überblick über die erfolgreichsten Torschützen aus der LN-Region verschaffen. (Stand: 10.12.2019)

Platz 1: Jannik Gerlach (Eichholzer SV, 32 Treffer): Nach dem abgebrochenen Spiel des ESV gegen die Zweitvertretung des 1. FC Phönix Lübeck ging es auch für den Eichholzer SV in die wohlverdiente Winterpause. Jannik Gerlach überwintert in der LN-Torjäger-Galerie auf dem ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch! Zur Galerie
Platz 1: Jannik Gerlach (Eichholzer SV, 32 Treffer): Nach dem abgebrochenen Spiel des ESV gegen die Zweitvertretung des 1. FC Phönix Lübeck ging es auch für den Eichholzer SV in die wohlverdiente Winterpause. Jannik Gerlach überwintert in der LN-Torjäger-Galerie auf dem ersten Platz. Herzlichen Glückwunsch! ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN