11. Oktober 2019 / 14:05 Uhr

Investoren gefunden: Zukunft von Rot-Weiß Erfurt gesichert

Investoren gefunden: Zukunft von Rot-Weiß Erfurt gesichert

Thomas Bachmann, dpa
Leipziger Volkszeitung
Rot-Weiß Erfurt
Rot-Weiß Erfurt © dnn
Anzeige

Durchatmen beim Traditionsclub aus Erfurt. Insolvenzverwalter Reinhardt teilt mit, dass der RWE vorerst gerettet ist.

Anzeige
Anzeige

Erfurt. Die Zukunft des insolventen Fußball-Traditionsclubs Rot-Weiß Erfurt ist vorerst gesichert. Wie der Regionalligist am Freitag mitteilte, haben sich drei Investoren für die Fußball-GmbH gefunden, unter deren Dach die Profi-Mannschaft spielt. "Die Tinte ist trocken. Ich freue mich sehr, mitteilen zu dürfen, dass wir nach einem sehr intensiven Prozess, zahlreichen Gesprächen und großen Anstrengungen die Retter des RWE vorstellen können", teilte Insolvenzverwalter Volker Reinhardt mit.

Die neuen Anteilseigener sind das Grundbesitz- und Verwaltungsunternehmen ASGV aus Leipzig (40 Prozent der Anteile), die Franz Gerber Reha und Sportagentur (15 Prozent) sowie die Millhouse Capital GmbH (7 Prozent). Der Verein Rot-Weiß Erfurt hält 38 Prozent der Anteile.

Mehr zum RWE

Die drei Investoren sind über eine Kapitalerhöhung auf eine Million Euro in die Fußball-GmbH eingestiegen. "Das Engagement der Investoren eröffnet dem RWE den Weg in eine nachhaltige, langfristig erfolgreiche Zukunft", sagte Reinhardt.

Sportlich läuft es für Erfurt weniger erfreulich. Der einstige Zweitligist belegt nach elf Spieltagen nur den 14. Platz der Regionalliga Nordost.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN