09. August 2019 / 11:55 Uhr

Iredale ist beim VfL Wolfsburg II gesetzt: Aber wer stürmt mit ihm?

Iredale ist beim VfL Wolfsburg II gesetzt: Aber wer stürmt mit ihm?

Marcel Westermann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
IMG_5996
Jubel um John Iredale: Der australische Neuzugang (M.) hat bisher in jedem Spiel für den VfL II getroffen. © VfL Wolfsburg
Anzeige

Der VfL Wolfsburg II ist mit drei Siegen aus drei Partien perfekt in die neue Saison gestartet – auch dank der Qualität im Angriff. Allerdings hat Rüdiger Ziehl vor jedem Spiel die Qual der Wahl, die Auswahl an Stürmern ist groß. Auch am Samstag (13 Uhr) heißt es gegen den Hamburger SV II für den VfL-Trainer wieder: Zwei aus Sieben. Doch gegen das torgefährlichste Team der Fußball-Regionalliga wird es nicht nur auf die richtige Entscheidung in der Offensive ankommen.

Anzeige
Anzeige

Mit John Iredale, Mamoudou Karamoko, Phillip König, Marcel Stutter, Jesaja Herrmann, Richmond Tachie und dem bei den Profis aussortierten PG Ntep hat Ziehl sieben Akteure für die Startelf zur Auswahl – in seinem 3-5-2-System aber nur zwei Plätze zur Verfügung. „Es ist immer gut, eine große Auswahl an guten Spielern zu haben. Allerdings gibt es dann auch immer einen großen Konkurrenzkampf, dementsprechend sind einige Jungs natürlich enttäuscht, wenn sie nicht spielen“, sagt der Coach, der sich nicht besonders schwertut, seinen Akteuren mitzuteilen, wer spielt und wer nicht. „Das gehört dazu. Aber ich weiß auch, dass jeder seinen Anspruch hat zu spielen.“

Iredale ist im Sturm gesetzt

Derzeit im Sturm gesetzt ist Iredale, der bisher in jeder Partie einen Treffer erzielt hat. „Die Statistik spricht für sich“, betont Ziehl. Beim Saison-Auftakt in Flensburg war Iredale eingewechselt worden, „da hat er seine Chance genutzt. Er ist ein Stürmer, der berechtigt auf Einsätze hofft“, so der Trainer. Dass es nach dem Wechsel des Australiers vom SC Heerenveen nach Wolfsburg auf Anhieb so gut klappt, damit hat Ziehl nicht gerechnet: „Das ist schon überraschend. Er ist absolut mannschaftsdienlich und hat ein gutes Gespür vor dem Tor.“

VfL Wolfsburg II gegen Rehden

Impressionen vom 3:0 des VfL Wolfsburg II gegen Rehden Zur Galerie
Impressionen vom 3:0 des VfL Wolfsburg II gegen Rehden © Roand Hermstein
Anzeige

Hinter Iredale gibt es großes Gedränge um den begehrten zweiten Platz im Angriff. Ntep dürfte nach seiner Pause in Oldenburg wieder zum Team stoßen. Aufgrund der Belastungssteuerung sollte der Flügelspieler keine drei Partien in einer Woche bestreiten. Zuletzt hat er mit dem Athletiktrainer ein individuelles Programm absolviert.

Karamoko erhält die Spielberechtigung

Erfreulich sieht es zudem bei Karamoko aus: Bei ihm hatte es bisher noch Probleme mit der Spielberechtigung gegeben, das ist aber jetzt geklärt. Zwar muss er in diesen Tagen wegen einer Fußverletzung kürzertreten, kann aber gegen Hamburg spielen. „Er hat seinen Eindruck aus der Probespieler-Zeit bestätigt. Was er aus Frankreich aber noch nicht so kennt, ist, gegen den Ball zu arbeiten“, sagt Ziehl. Ob John Yeboah gegen den HSV II auch wieder dabei ist, entscheidet sich noch. Eine Verstärkung wäre der Wirbelwind allemal. „Wenn bei den Profis keine Einsatzzeit für ihn gewährleistet ist, kann er bei uns spielen“, so der Coach.

Für wen sich Ziehl letztlich im Angriff auch entscheidet – der VfL II braucht gegen die Hanseaten einen Sahnetag. In zwei Spielen (die Partie beim FC St. Pauli II wurde abgesagt) trafen die Hamburger elfmal (5:1 gegen den Heider SV, 6:0 gegen Holstein Kiel II). Zudem ist der HSV II der Angstgegner der Wolfsburger. Neun Niederlagen in 26 Duellen kassierte der VfL II – gegen keinen anderen Klub waren es mehr (SV Meppen acht). „Das blendet man als Trainer komplett aus. Letzte Saison sah es ja nicht so schlecht aus. Die jüngere Vergangenheit bleibt eher im Hinterkopf“, sagt Ziehl. Zur Erinnerung: In der abgelaufenen Spielzeit hatte sich Wolfsburg mit 4:0 und 3:2 durchgesetzt.

Mehr zum VfL Wolfsburg II

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt