10. Juni 2019 / 20:47 Uhr

Bei Punktgewinn gegen Deutschland: Estland-Trainer kündigt Komplett-Rasur an

Bei Punktgewinn gegen Deutschland: Estland-Trainer kündigt Komplett-Rasur an

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Estlands Nationaltrainer Martin Reim würde im Fall eines Punktgewinns gegen Deutschland zur Komplett-Rasur ansetzen.
Estlands Nationaltrainer Martin Reim würde im Fall eines Punktgewinns gegen Deutschland zur Komplett-Rasur ansetzen. © Getty Images
Anzeige

Vor dem EM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Estland hat der Trainer der Gäste eine ungewöhnliche Maßnahme für den Erfolgsfall angekündigt: Martin Reim würde dann zur Komplett-Rasur antreten.

Anzeige
Anzeige

Vor dem EM-Qualifikationsspiel Deutschlands gegen Estland (Dienstag, 20.45 Uhr) gibt sich der estnische Nationaltrainer Martin Reim kampflustig. Im Falle eines Punktgewinns gegen den Weltmeister von 2014 würde er zum Rasierer greifen und radikal vorgehen.

Mehr aus der Sportwelt

Reim wurde auf der Pressekonferenz im Vorfeld der Begegnung in der Mainzer Opel Arena darauf angesprochen, was er im Falle eines Punktgewinns machen würde. "Ich wäre bereit, das zu machen und mir alle Haare abzurasieren", sagte Reim.

Auf die Idee kam Reim, nachdem Weißrusslands Nationaltrainer Igor Kriushenko vor dessen Begegnung mit Deutschland (0:2) angekündigt hatte, seinen Schnäuzer im Erfolgsfall abzurasieren.

50 ehemalige deutsche Nationalspieler und was aus ihnen wurde

Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! Zur Galerie
Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! ©
Anzeige

EM-Qualifikation: Estland will gegen Deutschland "den Bus parken"

Reim gab an: "Natürlich bin ich mit dem Ziel hergekommen, Punkte mit nach Hause zu holen." Doch zugleich nannte der Este die anstehende Aufgabe "Schwerstarbeit" und gab seiner Mannschaft gleich die Taktik vor. Sie müsse "den Bus parken und mit elf Mann verteidigen".

Letztlich gab Reim aber zu: "Wir sind einfach froh, dass wir gegen Deutschland antreten können. Es wird schwierige Arbeit für uns", sagte Reim, der zu aktiven Zeiten auf 157 Länderspiele für Estland kam - sieben mehr als DFB-Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus (150).

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt