28. November 2019 / 12:38 Uhr

Bericht: BVB-Star Sancho mit Fehltritt vor Barcelona-Spiel - Setzte ihn Favre deshalb auf die Bank?

Bericht: BVB-Star Sancho mit Fehltritt vor Barcelona-Spiel - Setzte ihn Favre deshalb auf die Bank?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jadon Sancho fiel beim BVB zuletzt immer wieder mit Disziplinlosigkeiten auf.
Jadon Sancho fiel beim BVB zuletzt immer wieder mit Disziplinlosigkeiten auf. © imago images/Kirchner-Media
Anzeige

Im wichtigen Champions-League-Spiel von Borussia Dortmund beim FC Barcelona musste Jadon Sancho zunächst auf der Bank Platz nehmen. BVB-Trainer Lucien Favre hatte ihn erst in der Halbzeit eingewechselt, danach wirbelte der Youngster - und traf. Laut "Bild" hatte sich Sancho zuvor aber erneut einen Fehltritt geleistet.

Anzeige
Anzeige

Hat Jadon Sancho erneut über die Stränge geschlagen? Vor der Partie von Borussia Dortmund beim FC Barcelona in der Champions League, das die Schwarz-Gelben mit 1:3 verloren, soll der englische Youngster zum wiederholten Male zu spät gekommen sein. Dies berichtet die Bild unter Berufung auf eigene Informationen. Demnach sei Sancho am Mittwoch nicht pünktlich zur Team-Sitzung erschienen. Dort wurden die letzten Informationen zum Spiel und zum Gegner besprochen. Der 19-Jährige soll erst im Sitzungssaal des Mannschaftshotels erschienen sein, als die Besprechung schon begonnen hatte.

Pressestimmen zur BVB-Pleite in Barcelona: "Dortmund wird zeitweise vorgeführt"

Borussia Dortmund hat verdient beim FC Barcelona verloren und die Qualifikation fürs Achtelfinale der Champions League nicht mehr in eigener Hand. Der <b>SPORT</b>BUZZER hat die Reaktionen der internationalen Medien zusammengetragen. Zur Galerie
Borussia Dortmund hat verdient beim FC Barcelona verloren und die Qualifikation fürs Achtelfinale der Champions League nicht mehr in eigener Hand. Der SPORTBUZZER hat die Reaktionen der internationalen Medien zusammengetragen. ©
Anzeige

Sancho-Eklat? Favre beschwichtigt, Hummels schweigt

Sancho saß gegen Barca zunächst auf der Bank. BVB-Coach Lucien Favre gab am Donnerstag laut Bild an, dieser Vorfall habe "nichts mit der Aufstellung" zu tun. Allein: Das ist schwer vorstellbar. Schon vor dem Spiel sagte Favre bei Sky: "Wir brauchen elf Spieler auf dem Platz, die fokussiert und bereit sind." Auch Routinier Mats Hummels äußerte sich nach der Pleite im Camp Nou schon sehr kryptisch zur Personalie Sancho. "Das Thema möchte ich jetzt nicht öffentlich kommentieren", sagte der Ex-Nationalspieler bei Sky. Bezug nehmend auf Sanchos gute Leistung und dessen Tor erklärte Hummels: "Er hat eine gute Reaktion gezeigt."

Mehr zum BVB

Trotz des überzeugenden Auftritts von Sancho wird der englische Nationalspieler zunehmend zum Problemfall beim BVB. Vor dem Bundesliga-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach war Sancho aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen worden, hatte eine 100.000-Euro-Geldstrafe aufgebrummt bekommen und ein Straf-Training in strömendem Regen über sich ergehen lassen müssen. Zwar betonte Dortmund-Sportdirektor Michael Zorc jüngst, dass das Offensiv-Juwel "ein guter Junge sei" - doch er fügte auch hinzu: "Er testet hin und wieder noch seine Grenzen aus - und wir müssen diese setzen."

Sancho fühlt sich beim BVB gedemütigt

Laut dem für gewöhnlich gut informierten Portal The Athletic ist Sancho seit diesem Vorfall unzufrieden beim BVB. In einem Artikel der Plattform heißt es, dass Sancho sich nicht nur "als Sündenbock", sondern sich sogar "gedemütigt" fühlen soll. Das Verhältnis zwischen Coach Favre und seinem Schützling hat definitiv darunter gelitten. Ein weiterer Vorfall würde es sicherlich noch verschlechtern.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN