13. Juli 2019 / 19:30 Uhr

BVB-Star Jadon Sancho verrät Plan mit Dortmund und gesteht: "Ich liebe Pep immer noch"

BVB-Star Jadon Sancho verrät Plan mit Dortmund und gesteht: "Ich liebe Pep immer noch"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Juwel Jadon Sancho ist noch immer ein Bewunderer von Manchester-City-Trainer Pep Guardiola.
BVB-Juwel Jadon Sancho ist noch immer ein Bewunderer von Manchester-City-Trainer Pep Guardiola. © imago images / DeFodi
Anzeige

Mit ihm hat Borussia Dortmund alles richtig gemacht: Jadon Sancho ist im Alter von nur 19 Jahren zu einem angesehenen englischen Nationalspieler gereift. In einem Interview mit der Website "SoccerBible" verrät er nun seinen BVB-Plan für die kommende Saison und erklärt warum er ManCity-Trainer Pep Guardiola immer noch "liebt".

Anzeige

Das klingt wie eine echte Liebeserklärung. Auch nach seinem Wechsel von Manchester City zu Borussia Dortmund ist Jadon Sancho noch immer ein großer Fan von ManCity-Trainer Pep Guardiola. Das verriet der 19 Jahre alte Shootingstar in einem Interview mit der Website SoccerBible. "Ich liebe Pep immer noch, ich liebe immer noch alle im Klub, weil sie mich aus Watford verpflichtet haben und mir geholfen haben, mich zu dem zu entwickeln, der ich heute bin", sagte Sancho, der 2015 für die Ablöse von 172.000 Euro in die Jugendakademie nach Manchester wechselte, wo er zwei Jahre verbrachte.

Doch ob die "Liebe" auch auf Gegenseitigkeit beruht? Guardiola, zweifacher Meister mit dem Manchester-Klub, äußerte sich Im März noch gegenüber Medienvertretern etwas beleidigt über den Sancho-Transfer zum BVB. Er hätte sich lieber bei ihm einen Stammplatz erkämpfen sollen: "Er wollte diese Herausforderung nicht annehmen, diese Gelegenheit, herauszufinden, ob er dazu im Stande wäre", sagte der Ex-Bayern-Coach, der dem BVB-Star trotzdem zu seinen Leistungen gratulierte.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Jadon Sancho: Wechsel zum BVB war die richtige Entscheidung

Sancho absolvierte seit seinem BVB-Transfer im Sommer 2017 46 Bundesliga-Spiele für den BVB (darunter alle 34 der vergangenen Saison), erzielte 13 Treffer und bereitete weitere 21 vor. Ein Spitzenwert, der den zum BVB-Topspieler gereiften Sancho Ende 2018 sogar zum Nationalspieler Englands (seitdem insgesamt sechs Länderspiele) aufstiegen ließ. Der junge Brite blickt zurück: "Als ich City verlassen habe, gab es eine Menge Leute, die an mir zweifelten. Sie sagten: 'Oh, du hättest Pep Guardiola nicht verlassen sollen'", so Sancho. "Aber ich dachte nur, dass es das Beste für mich war."

Mehr zum BVB

Und das war es schließlich auch: Unter BVB-Trainer Lucien Favre war Sancho in der vergangenen Saison ein fester Bestandteil des Vizemeisters. In der kommenden Saison gehe es nun darum, das Niveau aufrechtzuerhalten, so Sancho, der seine Kritiker schon die Messer wetzen sieht. "Die Leute warten nur darauf, dass ich nachlasse, damit sie sagen können, dass ich ein One-Hit-Wonder bin. Und genau das will der Teenager nämlich nicht sein. So verriet er im Interview seinen Plan mit dem BVB: "Ich muss einfach am Ball bleiben und hoffen, dass ich von Verletzungen verschont bleibe. Ich muss weiter schuften und dem Team helfen. Das ist die Hauptsache."

Sancho ist dem BVB dankbar

Neben ManCity sei er vor allem auch Dortmund dankbar, seine Karriere so angekurbelt zu haben. "*Dort konnte ich den nächsten Schritt machen. Ich bin allen sehr dankbar, die bisher an meiner Reise teilgenommen haben"*, sagte Sancho, der beim BVB noch einen Vertrag bis 2022 besitzt. Sein Marktwert hat beim Portal transfermarkt.de aktuell die magische Grenze von 100 Millionen Euro geknackt.

25 ehemalige Spieler von Manchester City und was aus ihnen wurde

Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. Zur Galerie
Joey Barton, Edin Dzeko und Yaya Touré – nur drei ehemalige Stars von Manchester City. Wer spielte noch für den Spitzenklub? Der SPORTBUZZER zeigt die größten Stars in einer Galerie. ©

Hier abstimmen: Wird der BVB mit Jadon Sancho in der kommenden Saison Meister?

Mehr anzeigen