12. August 2020 / 20:58 Uhr

Jadon Sancho: Führungs-Ansage nach BVB-Testspielsieg - Lucien Favre mit Sonderlob für Jude Bellingham

Jadon Sancho: Führungs-Ansage nach BVB-Testspielsieg - Lucien Favre mit Sonderlob für Jude Bellingham

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jadon Sancho (l.) traut sich Führungstärke zu - Jude Bellingham (r.) bekam ein Lob von Coach Lucien Favre (M.). 
Jadon Sancho (l.) traut sich Führungstärke zu - Jude Bellingham (r.) bekam ein Lob von Coach Lucien Favre (M.).  © imago images/Kirchner-Media
Anzeige

Das war eine starke Vorstellung: Borussia Dortmund hat im Testspiel gegen den österreichischen Bundesliga-Klub SCR Altach einen klaren 6:0-Sieg zum Start des Trainingslagers in Bad Ragaz eingefahren. Nach dem Spiel äußerte sich Jadon Sancho über seine Rolle beim BVB - zudem sprach Trainer Lucien Favre ein Sonderlob aus.

Anzeige

Überzeugender ging es kaum: Borussia Dortmund hat das erste Testspiel in der Vorbereitung auf die neue Saison in dominanter Manier gewonnen. Vor 1.250 Zuschauern setzte sich der BVB in Altach mit 6:0 (3:0) durch. Für den locker herausgespielten Sieg sorgten die Torschützen Giovanni Reyna (13. Minute), Erling Haaland (36./Foulelfmeter/45.+2), Thorgan Hazard (75./Foulelfmeter), Emre Can (86.) und Julian Brandt (90.). Superstar Jadon Sancho, der laut Sportdirektor Michael Zorc "definitiv" in Dortmund bleiben wird, spielte wie die beiden Neuzugänge Thomas Meunier und Jude Bellingham eine Halbzeit. Trainer Lucien Favre wechselte sein Team in der Pause komplett aus. Vor allem Sancho hatte sichtlich Freude am Spiel: "Ich mag es, mit diesem besonderen Haufen zu spielen", sagte der 20-Jährige nach dem Testspielsieg.

Mehr vom SPORTBUZZER

Sancho stand in den vergangenen Wochen und Monaten beim BVB im Mittelpunkt: Viele Beobachter gingen von einem Wechsel zu Manchester United aus. Der Vertrag soll laut Medienberichten sogar ausgehandelt gewesen sein - doch zu einem Wechsel wird es laut Sportdirektor Michael Zorc nicht kommen. "Er wird nächste Saison bei uns spielen. Die Entscheidung ist definitiv", sagte Zorc zu Beginn des Trainingslagers in Bad Ragaz. Zudem teilte Zorc mit, dass der Vertrag mit dem Engländer bereits im vergangenen Jahr vorzeitig bis 2023 verlängert wurde.

Sancho scheint der verpasste Wechsel nicht zu stören. Im Gegenteil: Der Nationalspieler kündigte an, ab sofort mehr Verantwortung übernehmen zu wollen. "Wir haben jetzt einige sehr spezielle Spieler dabei. Ich bin sehr happy, mit ihnen auf dem Platz stehen zu können. Einst war ich in ihrer Situation. Ich weiß, wie es ist, aus dem Nachwuchs zu den Profis zu kommen", sagte der 2017 von Manchester City verpflichtete Flügelstürmer. "Ich versuche, sie zu führen. Ihnen zu zeigen, was gut ist und was nicht gut ist", so der Engländer, der in der Vergangenheit mit einigen Undiszipliniertheiten aufgefallen war, weiter.

Hummels, Haaland und Bellingham: Das sind die Rekordtransfers des BVB

Mats Hummels, Erling Haaland und Jude Bellingham (v.l.) gehören zu den teuersten Transfers in der BVB-Geschichte. Wie viel Geld die Dortmunder für sie ausgaben, erfahrt ihr in unserer Galerie.  Zur Galerie
Mats Hummels, Erling Haaland und Jude Bellingham (v.l.) gehören zu den teuersten Transfers in der BVB-Geschichte. Wie viel Geld die Dortmunder für sie ausgaben, erfahrt ihr in unserer Galerie.  ©

Favre lobt Bellingham: "Er war an fast allen Toren beteiligt"

Mit den neuen jungen Spielern meint Sancho sicherlich auch Jude Bellingham. Der erst 17-Jährige gab im Testspiel nach seinem Transfer von Birmingham City sein BVB-Debüt - und überzeugte seinen Trainer: "Jude Bellingham war gut. Er muss vor der Abwehr spielen. Das ist nicht einfach, wenn man 17 ist. Er war an fast allen Toren beteiligt. Er ist in den richtigen Momenten nach vorne gegangen. Das ist wichtig", verteilte der Schweizer ein Sonderlob für den zentralen Mittelfeldspieler.

Bellingham selbst war begeistert, für den BVB spielen zu dürfen. "Ich liebe jede Minute davon. Es waren großartige erste Minuten mit den Jungs auf dem Platz. Ich habe es sehr genossen", sagte der Junioren-Nationalspieler von der Insel. Seine Teamkollegen hätten es ihm "einfach gemacht", gut zu spielen, lobte Bellingham. "Sie haben teilweise sehr gut gespielt, obwohl es das erste Spiel nach der Pause war. Ich freue mich sehr, Teil dieser Mannschaft zu sein"