15. September 2019 / 15:06 Uhr

FIFA 20: BVB-Star Jadon Sancho legt im Streit um Rating-Wert nach - "Kann nicht genug sein"

FIFA 20: BVB-Star Jadon Sancho legt im Streit um Rating-Wert nach - "Kann nicht genug sein"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Star Jadon Sancho ist unzufrieden mit seinem Rating in FIFA 20 - der BVB änderte die Bewertung kurzerhand per Montage.
BVB-Star Jadon Sancho ist unzufrieden mit seinem Rating in FIFA 20 - der BVB änderte die Bewertung kurzerhand per Montage. © imago images / Sven Simon / Screenshot Twitter
Anzeige

Jadon Sancho heizt den Streit um seine Rating-Bewertung im neuen FIFA 20 wieder an. Nach dem 4:0-Sieg von Borussia Dortmund gegen Bayer Leverkusen legte der BVB-Star gegen Entwickler EA Sports nach. Der Pass-Wert könne nach der Leistung gegen Bayer nicht genug sein.

Anzeige
Anzeige

Es war einer der Aufreger der Länderspiel-Pause der Bundesliga: Während des Aufenthalts von Jadon Sancho bei der englischen Nationalmannschaft veröffentlichte FIFA-20-Entwickler EA Sports die neuen Rating-Bewertungen aller in der Fußball-Simulation enthaltenen Fußballer - und der BVB-Star zeigte sich alles andere als glücklich über seine 84er-Wertung. Doch nicht etwa das Gesamt-Rating störte das England-Juwel, Sancho echauffierte sich vor allem über sein Pass-Attribut. EA Sports vergab für den Dortmunder in dieser Kategorie "nur" 77 von 100 möglichen Punkten. Jetzt hat Sancho im FIFA-20-Zoff nachgelegt.

Top 100: Das sind die besten Spieler in FIFA 20 - und ihre Ratings

Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die besten 100 Spieler in FIFA 20 und ihre Ratings im Überblick - klickt euch durch! Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt die besten 100 Spieler in FIFA 20 und ihre Ratings im Überblick - klickt euch durch! ©
Anzeige

BVB-Star Jadon Sancho stichelt erneut gegen FIFA-20-Macher

Nach seiner ersten wütenden Reaktion auf sein eigenes Pass-Rating hatte EA noch versucht, die Wogen via Twitter zu glätten. "Warum passen, wenn du 90 Dribbling hast?" Sanchos Antwort: "Ich denke, beide könnten 90 sein - ein bisschen hart..." Mit Selbstvertrauen nach seinen zwei Torvorlagen beim 4:0-Sieg gegen Bayer Leverkusen schoss der BVB-Star erneut gegen die FIFA-20-Macher: "FIFA hat heute gelernt, dass eine 77 als Pass-Wert nicht genug für mich sein kann", sagte Sancho nach dem Spiel.

Mehr vom SPORTBUZZER

Selbst der BVB mischt nun im Sancho-Streit mit FIFA 20 mit: Am Sonntagmittag änderten die Dortmunder erst via Twitter die Rating-Bewertung ihres Stars per Photoshop-Montage, dann veröffentlichen sie eine Statistik: Seit Datenerfassung 1992/93 habe noch nie ein Dortmunder nach den ersten vier Bundesliga-Spieltagen so viele Assists auf dem Konto gehabt wie Jadon Sancho - nämlich fünf.

FIFA 20: Sancho-Wert wird höchstwahrscheinlich nicht geändert

Die erneute Antwort von EA Sports steht nach der neuen Sancho-Spitze noch aus. Allerdings ist es höchst unwahrscheinlich, dass sein FIFA-20-Rating noch vor Veröffentlichung des neuen Spiels am 27. September noch geändert wird. Dies könnte erst nach der Winterpause im Rahmen des "Ratings-Refresh" permanent der Fall sein. Zuvor kann sein Rating durch Spezial-Karten im Modus Ultimate Team ("Team of the Week" und Co.) jedoch kurzzeitig steigen - und dann auch seine Pass-Wertung.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

ANZEIGE: 50% auf dein Winter-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt