30. September 2019 / 09:55 Uhr

BVB-Sportdirektor Zorc zweifelt an langfristigem Sancho-Verbleib: "Man muss kein Prophet sein"

BVB-Sportdirektor Zorc zweifelt an langfristigem Sancho-Verbleib: "Man muss kein Prophet sein"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Sportdirektor Zorc hat Zweifel, dass er Offensiv-Star Sancho noch über eine längere Zeit im Verein halten kann.
BVB-Sportdirektor Zorc hat Zweifel, dass er Offensiv-Star Sancho noch über eine längere Zeit im Verein halten kann. © imago images/osnapix
Anzeige

Jadon Sancho gilt als einer der besten Spieler beim BVB. Doch glaubt man den Worten von Sportdirektor Michael Zorc, wird es schwierig, den jungen Engländer noch lange im Klub halten zu können. Zuletzt wurde dem Premier-League-Klub Manchester United Interesse nachgesagt.

Anzeige
Anzeige

Sportdirektor Michael Zorc kann einen Verbleib von Jadon Sancho bei Borussia Dortmund über die laufende Saison hinaus nicht garantieren. "Darüber ist noch keine Entscheidung gefallen. Man muss kein Prophet sein, um zu sagen, dass Jadon sicherlich keine fünf Jahre mehr hier spielen wird", sagte Zorc dem Kicker. Der englische Nationalspieler Sancho besitzt beim Bundesligisten einen Vertrag bis Ende Juni 2022.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©
Anzeige

Zorc lobt Entwicklung von Sancho

Ein Verkauf in diesem Sommer sei kein Thema gewesen, versicherte Zorc. "Aber natürlich sind die absoluten Großklubs nicht blind", sagte der 57-Jährige. Der 19 Jahre alte Sancho, der bei Manchester City ausgebildet wurde, wisse ganz genau um seine sportliche Entwicklung beim BVB. "Ich bezweifle, dass das bei englischen Topklubs so möglich gewesen wäre", sagte Zorc. Die Dortmunder würden jungen Spielern früh das Vertrauen schenken und sie spielen lassen. "Das erkennt er an", sagte Zorc.

Mehr vom SPORTBUZZER

Immer wieder hatte es Berichte über ein Interesse von englischen Klubs gegeben. Manchester United soll laut ESPN im Sommer einen neuen Anlauf wagen und das Offensiv-Talent zurück in die Premier League locken wollen. Vor seinem Transfer zum BVB spielte Sancho im Nachwuchsbereich von Manchester City - durch gute Leistungen wurde der BVB auf ihn aufmerksam und sicherte sich im Sommer 2017 seine Dienste für eine Ablöse in Höhe von 7,84 Millionen Euro.

Wert von Sancho explodiert beim BVB

Seitdem hat der BVB-Star seinen Marktwert durch starke Leistungen in der Bundesliga und in der Champions League laut transfermarkt.de auf rund 100 Millionen Euro hochgeschraubt. Dies dürfte die finanzkräftigen Klubs aus der Premier League allerdings nicht davon abhalten, für den Jungstar zu bieten. Für den BVB erzielte Sancho in 64 Spielen 18 Treffer und bereitete starke 29 Tore direkt vor. Er gilt als eines der begehrtesten Talente im europäischen Fußball.

Sollte Jadon Sancho beim BVB bleiben? Stimm ab!

Mehr anzeigen
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN