11. Juni 2019 / 20:55 Uhr

Jahr eins nach Hansa: So lief die Saison 2018/19 für die Ex-Rostocker

Jahr eins nach Hansa: So lief die Saison 2018/19 für die Ex-Rostocker

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
<b>Janis Blaswich:</b> Für den Torhüter ging es in 1. niederländische Liga zu Heracles Almelo. Dort war Blaswich eine feste Größe zwischen den Pfosten. 33 Mal kam er in der Liga zum Einsatz. Später verpasste der Keeper in den Europa-League-Play-offs nur knapp das europäische Geschäft mit Almelo.
Torhüter Janis Blaswich war in der Saison 2017/18 von Borussia Mönchengladbach an den FC Hansa Rostock ausgeliehen. © imago images / Pro Shots
Anzeige

Blaswich, Henning & Co. kehrten im Sommer 2018 dem FC Hansa Rostock den Rücken. Alle erlebten unterschiedliche Schicksale bei ihren neuen Klubs.

Anzeige
Anzeige

Wie so oft in den vergangenen Jahren verließen Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock im Sommer 2018 zahlreiche Spieler. Abgänge wie Torhüter Janis Blaswich oder auch von Mittelfeldmann Bryan Henning schmerzten den Rostockern und ihren Anhängern.

Viele Fans verfolgen auch jetzt noch interessiert, wie sich die ehemaligen Hansa-Akteure bei ihren neuen Klubs geschlagen haben. Das Jahr eins nach dem Engagement bei den Rostockern verlief für jeden Spieler unterschiedlich. Von knapp verpasster Europa-League-Qualifikation sowie auf Auf- und Abstieg war alles dabei.

Die Abgänge des FC Hansa zur Saison 2018/19 und im Winter 2019: So lief ihre Spielzeit nach dem Engagement in Rostock

Kai Eisele verlässt den FC Hansa Rostock am Saisonende Richtung Hallescher FC. Zur Galerie
Kai Eisele verlässt den FC Hansa Rostock am Saisonende Richtung Hallescher FC. ©
Anzeige

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt