19. August 2022 / 12:31 Uhr

FC Bayern droht Ausfall von Jamal Musiala in Bochum – Trainer Julian Nagelsmann gibt Personal-Update

FC Bayern droht Ausfall von Jamal Musiala in Bochum – Trainer Julian Nagelsmann gibt Personal-Update

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Trainer Julian Nagelsman muss gegen den VfL Bochum wohl auf Jamal Musiala verzichten. 
Bayern-Trainer Julian Nagelsman muss gegen den VfL Bochum wohl auf Jamal Musiala verzichten.  © IMAGO/MIS
Anzeige

Der FC Bayern muss am Sonntag beim Gastspiel in Bochum wohl auf Jamal Musiala verzichten. Der Shootingstar droht aufgrund einer Zerrung auszufallen. Während Serge Gnabry definitiv nicht zur Verfügung steht, stehen hinter Matthijs de Ligt und Dayot Upamecano Fragezeichen.

Am Sonntag trifft der FC Bayern am 3. Bundesliga-Spieltag auswärts auf den VfL Bochum. Nach dem 2:4 in der Vorsaison ist der deutsche Rekordmeister auf Wiedergutmachung aus. Allerdings müssen die Münchener beim Gastspiel in Bochum wohl auf einige Spieler verzichten, wie Trainer Julian Nagelsmann am Freitag in der abschließenden Pressekonferenz erklärte. Besonders schwer würde der Ausfall von Jamal Musiala wiegen, der einen herausragenden Saisonstart hingelegt hatte. Der deutsche Nationalspieler wird nach Angaben seines Coaches "eher ausfallen".

Anzeige

Musiala habe sich "eine Zerrung am Übergang vom Hüftbeuger im Adduktorenbereich" zugezogen. Es sei nichts Dramatisches, man müsse aber ein bisschen aufpassen, dass nichts passiert. "Wenn es das CL-Finale wäre, würde er spielen können. Wir gucken inwieweit das morgen nochmal besser wird. Ich würde ihn schon gerne mitnehmen, aber es muss einfach sinnhaft sein, wir haben wichtige Spiele die nächsten Wochen", erläuterte der 35 Jahre alte Chefcoach.

Ursprünglich seien ohnehin zwei Wechsel in der ersten Elf geplant gewesen. Aufgrund der neuen Verletzungen werden es laut Nagelsmann "jetzt vielleicht drei Wechsel, mehr aber nicht". Dass Serge Gnabry gegen Bochum nicht zur Verfügung stehen würde, stand bereits fest. Der 27-Jährige trägt wegen einer Handgelenksverletzung aktuell einen Gips und leidet zudem unter Adduktorenproblemen.

Auch in der Verteidigung wird der Trainer umbauen müssen, da es ein paar Fragezeichen gibt. "Matthijs (de Ligt; Anm. d. Red.) hat einen Bänderriss in der Hand. Upa (Dayot Upamecano; Anm. d. Red.) hat einen Schlag aufs Fibulaköpfchen bekommen, da wissen wir noch nicht, ob er spielen kann", ließ Nagelsmann verlauten. Neuzugang de Ligt, der bisher von der Bank kam, habe heute das MRT gehabt. Wenn er schmerzfrei sei, könne er mit. "Ihn hätte ich gerne spielen lassen, wir müssen aber abwarten ob man ihm einen Gefallen macht, wenn man ihn reinschmeißt", so Nagelsmann.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.