23. Februar 2021 / 23:42 Uhr

Ballack schwärmt, Matthäus lobt, Goretzka wirbt: Kampf um Bayern-Talent Jamal Musiala vor Abschluss

Ballack schwärmt, Matthäus lobt, Goretzka wirbt: Kampf um Bayern-Talent Jamal Musiala vor Abschluss

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jamal Musiala (großes Bild) hat gegen Lazio Rom überzeugt. Michael Ballack, Lothar Matthäus und Teamkollege Leon Goretzka (Kreise, von links) sprachen über die Leistung des Youngsters.
Jamal Musiala (großes Bild) hat gegen Lazio Rom überzeugt. Michael Ballack, Lothar Matthäus und Teamkollege Leon Goretzka (Kreise, von links) sprachen über die Leistung des Youngsters. © IMAGO/ULMER Pressebildagentur/dpa/Montage
Anzeige

Nach seiner Starken Leistung und seinem Rekord-Tor beim Sieg in Rom drängt die Frage immer mehr: Wird Bayern-Talent Jamal Musiala für die deutsche oder die englische Nationalmannschaft auflaufen? Michael Ballack schwärmt von dem 17-Jährigen, Lothar Matthäus lobt. Und auch Leon Goretzka hofft auf gemeinsame Einsätze für den DFB.

Anzeige

Nach bevor er am Dienstagabend das erste Mal gegen den Ball trat, stand Jamal Musiala im Mittelpunkt. Trainer Hansi Flick hatte den 17-jährigen für das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Lazio Rom in die Startelf berufen, zudem wurde eine Frage aufgeworfen, die seit Wochen kursiert und deren Beantwortung die Fans nach dem 4:1 des FC Bayern wohl noch dringender herbeisehnen: Entscheidet sich das Top-Talent für Einsätze in der deutschen oder in der englischen Nationalmannschaft? Die Auflösung blieb auch nach dem Erfolg der Münchner aus. Dafür wurde eines einmal mehr klar: Der Teenager würde jedem Team gut tun.

Anzeige

Was ihn so interessant macht: Da ist zu einem sein bereits vorhandenes Können. Da ist zum anderen aber auch das riesengroßes Potenzial, das ein Versprechen für eine glorreiche Zukunft ist. "Er ist ein Top-Spieler, der schon in sehr jungen Jahren für Furore sorgt", schwärmte der frühere DFB-Kapitän Michael Ballack bei Sky: "Er braucht zwar noch seine Pausen, physisch ist da noch Luft nach oben. Aber er hat Momente im Spiel, die ihn außergewöhnlich machen." Wie jenen in der 24. Minute: Musiala traf zum 2:0 und wurde drei Tage vor seinem 18. Geburtstag zum jüngsten Torschützen eines deutschen Klubs in der Champions-League-Geschichte.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Uns fehlen ja die Talente in diesem Alter", meinte Rekordnationalspieler Lothar Matthäus nach dem Bayern-Sieg und betonte, dass er sich eine Musiala-Entscheidung zugunsten des DFB "wünschen" und er darauf hoffe, dass die Kollegen in der Münchner Kabine Überzeugungsarbeit beim Youngster leisten werden. Wie sich der Umworbene entscheiden wird, weiß man aber offenbar auch bei seinem Klub nicht. "Das müssen sie ihn selbst fragen", meinte Flick und ließ mit einem breiten Lächeln Raum für Interpretationen. Leon Goretzka würde sich ebenfalls darüber freuen, gemeinsam mit Musiala bald auch in der Nationalmannschaft aufzulaufen: "Aber diese Entscheidung muss er für sich und mit dem Herzen treffen." Er glaube aber, dass man "nicht mehr lange warten" müsse, bis Klarheit herrsche.

Die Daily Mail hatte zuletzt jedenfalls berichtet, dass der 17-Jährige schon den nächsten Länderspielen im kommenden Monat das Hemd mit dem Bundesadler tragen werde und England eine Absage erteilt habe. Der gebürtige Stuttgarter besitzt auch einen englischen Pass und verfügt daher über zwei Optionen. Joachim Löw hatte den Teenager Ende Januar ausdrücklich gelobt. "Er ist ein außergewöhnlich großes Talent, absolut", sagte der Bundestrainer: "Er hat eine besondere Wertschätzung in Deutschland und bei Bayern. Ich denke, er weiß so oder so, dass ich ihn nominieren will. Die Entscheidung liegt bei ihm." Deutschland spielt im März in der WM-Qualifikation gegen Island (25. März), Rumänien (28. März) und Nordmazedonien (31. März).