11. September 2020 / 14:32 Uhr

Jan Matti Seidel läuft fortan für den Preetzer TSV auf

Jan Matti Seidel läuft fortan für den Preetzer TSV auf

Michael Felke
Kieler Nachrichten
Trägt in Zukunft das Trikot des Preetzer TSV: Jan Matti Seidel.
Trägt in Zukunft das Trikot des Preetzer TSV: Jan Matti Seidel. © Karsten Freese
Anzeige

Einen Königstransfer verwirklichte der Preetzer TSV. Dem Verbandligisten gelang es, mit Jan Matti Seidel einen „absoluten Kracher“ zu verpflichten. Der 20-jährige Seidel kommt vom Regionalligisten Holstein Kiel II und ist ab sofort spielberechtigt.

Anzeige

„Eigentlich war unser Kader komplett. Aber bei so einem Spieler machen wir gern eine Ausnahme. Jan bringt alles mit, was ein Stürmer braucht. Er ist körperlich robust, er ist antrittsschnell, schießt beidfüßig und ist vor dem Tor eiskalt“, schwärmt PTSV-Trainer Andreas Möller. Der Kontakt zum dem 1.85 Meter großen Seidel kam über Mitspieler Leon Lembke zustande.

„Normalerweise kommt man an solche Spieler nicht ran. Jan hatte auch Angebote aus Hamburg und Berlin und konkret vom Lüneburger SK. Aber er will erst mal kürzertreten und voraussichtlich ein Medizinstudium beginnen. Da wäre der zeitliche Aufwand für eine Regionalliga-Mannschaft zu groß“, erklärt Möller, der den Angreifer schon im morgigen Pokalspiel gegen den VfR Neumünster einsetzen kann.