20. Juli 2021 / 14:51 Uhr

Japaner verstärkt den Rückraum des Stralsunder HV

Japaner verstärkt den Rückraum des Stralsunder HV

Niklas Kunkel
Ostsee-Zeitung
Hiromi Tsuyama kommt von Zweitligist EHV Aue an den Strelasund.
Hiromi Tsuyama kommt von Zweitligist EHV Aue an den Strelasund. © VEREIN
Anzeige

Hiromi Tsuyama kommt von Zweitligist EHV Aue an den Strelasund. Freitag erster Test im MV-Cup gegen die Stiere Schwerin. 

Anzeige

Dem Stralsunder HV ist vor dem Start in die 3. Liga ein weiterer Transfer gelungen. Die Handballer stellten den Japaner Hiromy Tsuyama als fünften Neuzugang der Saison vor. Der 1,80 Meter große Rückraumspieler kommt vom Zweitligisten EHV Aue an den Strelasund. Er wird neben Linus Skroblien der zweite Mann auf Rückraum-Mitte für die kommende Saison.

Anzeige

In Aue, Fünfter der vergangenen Saison in der 2. Liga, stand der 25-Jährige 23 Mal im Kader. In seinem Heimatland spielte der Rechtshänder für die Golden Wolves Fukuoka und Toyota Boshoku Kyushu (beide Japan Handball League).

Mehr Handball-News aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Transfer des Japaners sorgt für ungewohnte Hürden, die die Verantwortlichen um Geschäftsführer Markus Dau überwinden müssen. Vom Steuerformular bis zur Wohnungssuche muss bisher auf Englisch kommuniziert werden. Und während andere Spieler mit einem ganzen Möbelwagen in die neue Stadt kommen, bringt Tsuyama nur eine Waschmaschine und eine Schuhschrank mit. „Wir sind momentan noch auf der Suche nach einer Wohnung für ihn. Am besten wäre es, wenn sie möbliert ist“, sagt Markus Dau.

Tsuyama könnte bereits am Freitag (18.30 Uhr) erstmals im SHV-Trikot zum Einsatz kommen. Dann tragen die Stralsunder in Schwerin das erste der beiden noch ausstehenden Duelle gegen die Stiere im MV-Cup aus. Zuschauer sind für die Partie in der Landeshauptstadt nicht zugelassen, Fans können das Spiel aber kostenlos auf www.sportdeutschland.tv verfolgen.