17. Oktober 2019 / 09:17 Uhr

JC Leipzig verzichten auf Europacup-Teilnahme in Lissabon

JC Leipzig verzichten auf Europacup-Teilnahme in Lissabon

Frank Schober
Leipziger Volkszeitung
Laszlo Szoke (l.) und der JC Leipzig werden nicht zum Europacup-Finale nach Lissabon reisen. 
Laszlo Szoke (l.) und der JC Leipzig werden nicht zum Europacup-Finale nach Lissabon reisen.  © imago images/Hartenfelser
Anzeige

Die Leipziger Verantwortlichen um Trainer Simon Yacoub verzichten aus Kostengründen auf eine Teilnahme. Zudem verzichten die JCL-Frauen auf den Aufstieg in die Bundesliga

Leipzig. Die Teams des Judoclub Leipzig haben in den vergangenen Tagen zwei wichtige Entscheidungen getroffen: Die Frauen werden trotz des Staffelsieges und Aufstiegsrechts ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga kämpfen. Die Männer werden im Gegensatz zum Vorjahr nicht zum Europapokalfinale fliegen.

Anzeige

Die JCL-Frauen hatten als Neuling überraschend die Nordstaffel der 2. Liga gewonnen und dabei nicht nur sportlich, sondern mit einem überragenden Teamgeist geglänzt. „Wir haben nach einigen Tagen einstimmig entschieden, den Aufstieg noch nicht zu wagen“, sagte Sprecherin Alexandra Berg. Der Kader sei nicht groß genug. Für Liga eins wäre das Team quasi gezwungen, externe Verstärkungen zu verpflichten. Dies entspreche jedoch nicht dem Ansatz, die jungen eigenen Kämpferinnen zu entwickeln. „Es wären zudem erhebliche Mehrkosten auf uns zugekommen.“

Die JCL-Männer hatten ursprünglich ihren Hut für die EC-Ausrichtung in den Ring geworfen, letztlich aber wegen einiger Unwägbarkeiten verzichtet. Unter anderem war unklar, wie viele Teams Interesse an einer Teilnahme hatten. Das gestaltete die Vermarktung schwierig. Nun findet das Finale in Lissabon statt. „Portugal ist für uns mit dem Bus nicht gut erreichbar und daher zu kostspielig“, begründete Trainer Simon Yacoub den Verzicht. Zudem zeigten die jüngsten Bundesliga-Ergebnisse, dass die Leipziger nur mit immenser Verstärkung konkurrenzfähig gewesen wären. Im vergangenen Jahr waren die JCL-Männer nach Bukarest geflogen, dort aber ohne Sieg ausgeschieden.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.