15. Januar 2020 / 21:55 Uhr

Abwehr-Neuzugang von Schalke 04: Das ist Barcelona-Leihgabe Jean-Clair Todibo

Abwehr-Neuzugang von Schalke 04: Das ist Barcelona-Leihgabe Jean-Clair Todibo

Jan Jüttner
Jean-Clair Todibo kommt vom FC Barcelona und soll die Defensive des FC Schalke verstärken.
Jean-Clair Todibo kommt vom FC Barcelona und soll die Defensive des FC Schalke verstärken. © imago images / ZUMA Press
Anzeige

Der FC Schalke hat sich in der Defensive verstärkt und Jean-Clair Todibo vom FC Barcelona für die Rückrunde ausgeliehen. Der 20-Jährige soll die Abwehr-Probleme der "Knappen" beheben. Der SPORTBUZZER stellt den französischen Junioren-Nationalspieler vor.

Anzeige

Er soll die Abwehrsorgen des FC Schalke 04 beheben: Die Rede ist von Jean-Clair Todibo. Der 20-jährige Franzose wird für die Rückrunde vom spanischen Top-Klub FC Barcelona ausgeliehen und soll mithelfen, dass Schalke sich am Ende der Saison mal wieder den europäischen Wettbewerb qualifizieren kann. Doch wer ist dieser Jean-Clair Tobido eigentlich und warum haben sich die Schalker für ihn entschieden? Der SPORTBUZZER stellt den jungen Abwehrmann vor.

Der 1,89m große Innenverteidiger, der in Cayenne (Französisch-Guayana) geboren wurde und später nach Frankreich auswanderte, spielte in seiner Jugend für den FC Lilas 93 in Frankreich. Im Sommer 2016 folgte dann der Wechsel zum FC Toulouse. Zuerst spielte er für die U19 des französischen Erstligisten, dann wurde er ins B-Team berufen. Im Sommer 2018 gelang ihm dann der Sprung zu den Profis - eine tolle Entwicklung.

Mehr vom SPORTBUZZER

In seiner ersten Profi-Saison (2018/2019) absolvierte der Rechtsfuß in der Hinrunde zehn Partien für Toulouse. In diesen wenigen Einsätzen machte er jedoch derart auf sich aufmerksam, dass der große FC Barcelona auf den kopfballstarken U20-Nationalspieler aufmerksam wurde. Der spanische Topklub verpflichtete Todibo noch in der Winterpause und stattete ihm mit einem Vertrag bis 2024 aus. Die Spanier zahlten nur rund eine Million Ablöse an die Franzosen - und das, obwohl sein Marktwert laut transfermarkt.de damals bei rund acht Millionen Euro lag. Ein echtes Schnäppchen.

50 ehemalige Spieler des FC Schalke 04 und was aus ihnen wurde

Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der <b>SPORT</b>BUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. Zur Galerie
Einst waren sie für den FC Schalke 04 aktiv. Aber was machen Raúl, Christoph Metzelder, Ivan Rakitic und Emile Mpenza heute? Der SPORTBUZZER hat sich auf Spurensuche begeben. ©

Wenig Spielzeit bei Barca - auf Schalke will Todibo durchstarten

Für die Katalanen kam er in knapp einem Jahr, auch aufgrund der großen Konkurrenz in der Defensive, jedoch nur auf fünf Pflichtspiele. Viermal durfte er in der La Liga ran, einmal in der Champions League beim 2:1-Sieg gegen Inter Mailand in dieser Saison. Beim FC Schalke wird der Youngster, dessen Wert aktuell auf rund zehn Millionen Euro taxiert wird, wohl mehr Spielzeit erhalten - denn die Schalker sind auf seine Dienste angewiesen. Mit Benjamin Stambouli (Fußverletzung), Salif Sané (Knieverletzung) und Weston McKennie (Schulterverletzung) fallen gleich drei Defensivspieler länger aus.

Transfers: Die Winter-Zugänge der Bundesliga-Klubs 2019/20

Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der <b>SPORT</b>BUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. Zur Galerie
Erling Haaland, Emre Can, Krzysztof Piatek und Dani Olmo (v.l.) spielen künftig in der Bundesliga. Der SPORTBUZZER wirft einen Blick auf die Wintertransfers der Vereine. ©

Todibo ist variabel einsetzbar - ihm fehlt jedoch die Spielpraxis

Todibo, der bereits drei Spiele für die französische U20-Nationalmannschaft absolviert hat, verfügt über eine gute Technik und ist vor allem in Zweikämpfen aufgrund seiner Athletik besonders stark. Zudem ist der gelernte Sechser in der Defensive variabel einsetzbar und lässt S04-Coach David Wagner nun mehr Spielraum in der Auswahl seiner Startelf. Allerdings fehlt dem Hünen die Spielpraxis, die er sich nun schleunigst bei den Schalkern muss, um dem Bundesligisten auch helfen zu können.

Wo landet Schalke am Ende der Saison 2019/2020? Stimm ab!

Mehr anzeigen