19. Januar 2021 / 20:42 Uhr

Mateta-Transfer zu Crystal Palace kurz vor dem Abschluss - Stürmer fehlt gegen Wolfsburg

Mateta-Transfer zu Crystal Palace kurz vor dem Abschluss - Stürmer fehlt gegen Wolfsburg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jean-Philippe Mateta vom FSV Mainz 05 soll vor einem Wechsel zum Premier-League-Klub Crystal Palace stehen.
Jean-Philippe Mateta vom FSV Mainz 05 soll vor einem Wechsel zum Premier-League-Klub Crystal Palace stehen. © imago images/Jan Huebner
Anzeige

Top-Torjäger Jean-Philippe Mateta steht offenbar unmittelbar vor einem Transfer von Mainz 05 zu Crystal Palace. Beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg fehlte der Franzose am Dienstagabend im FSV-Kader.

Der Abgang des Mainzer Top-Torjägers Jean-Philippe Mateta ist nach Angaben der Bild perfekt. Wie das Blatt am Dienstag unmittelbar vor dem 0:2 im Bundesliga-Spiel gegen den VfL Wolfsburg berichtete, wechselt der 23 Jahre alte Franzose mit sofortiger Wirkung zum englischen Premier-League-Klub Crystal Palace. Mateta soll sich demnach bereits auf dem Weg nach London befinden und dort den Medizincheck absolvieren. Dies bestätigte auch Trainer Bo Svensson. "Wenn alles gut läuft, wovon wir ausgehen, wird das über die Bühne gehen", sagte der Coach bei Sky. Nach Informationen des Senders soll der Stürmer zunächst für eineinhalb Jahre ausgeliehen werden (Gebühr: 3,5 Millionen Euro). Danach könnten die Engländer Mateta dann für zwölf bis 14 Millionen fest verpflichten.

Anzeige

Mateta, dem in dieser Spielzeit sieben Bundesliga-Tore gelangen, stand nicht im Kader für die Partie gegen die Niedersachsen. Svensson bot stattdessen Karim Onisiwo und Jonathan Burkardt im Angriff auf. Noch Anfang des Monats hatte der neue Mainzer Sportvorstand Christian Heidel Spekulationen über einen Verkauf Matetas zurückgewiesen. "Er hat einen Vertrag. Es ist ein sehr wichtiger und guter Spieler. Stand heute planen wir mit diesem Spieler. Momentan gibt es keinen Anlass dafür zu sagen, dass er gehen muss", sagte Heidel. Nun erfolgte offenbar ein Umdenken.

Mehr vom SPORTBUZZER

Mateta war im Sommer 2018 aus Frankreich zu Mainz 05 gekommen. Der 23-Jährige stand zuvor bei Olympique Lyon unter Vertrag, spielte beim französischen Erstligisten allerdings keine große Rolle. In der Ligue 1 kam er für Lyon lediglich zwei Mal zum Einsatz und wurde in der Saison 2017/18 an den Zweitligisten AC Le Havre verliehen. Seit seinem Wechsel an den Rhein erzielte der Stürmer in 71 Spielen 27 Tore.