12. November 2019 / 17:13 Uhr

Bestätigt: Jens Keller wird Coach des 1. FC Nürnberg - Stickroth neuer Co-Trainer

Bestätigt: Jens Keller wird Coach des 1. FC Nürnberg - Stickroth neuer Co-Trainer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bestätigt: Jens Keller wird neuer Trainer beim 1. FC Nürnberg. 
Bestätigt: Jens Keller wird neuer Trainer beim 1. FC Nürnberg.  © imago images/Sven Simon/montage
Anzeige

Jens Keller wird neuer Trainer des 1. FC Nürnberg. Das bestätigte der Zweitligist am Dienstag. Darüber hatten zuvor bereits "Sky" und "Sport1" berichtet. An der Seite von Keller wird Thomas Stickroth als Co-Trainer fungieren.

Anzeige
Anzeige

Nun ist es offiziell: Jens Keller übernimmt ab sofort den Trainer-Posten beim 1. FC Nürnberg. Dies bestätigte der Zweitligist am Montagnachmittag auf seiner Homepage. Zuvor hatten bereits Sky und Sport1 über die Personalie berichtet. Keller wird beim FCN die Nachfolge von Damir Canadi antreten, der in der vergangenen Woche entlassen wurde. Zuletzt hatte Marek Mintal interimsweise auf der Trainerbank der Nürnberger gesessen.

Keller wird am Mittwoch erste Einheit leiten

Ex-Profi Keller (142 Erst- und 115 Zweitligaspiele für den VfB Stuttgart, 1860 München, Wolfsburg, Eintracht Frankfurt und den 1. FC Köln) unterschreibt bei den Franken einen Vertrag bis Juni 2021 und wird die Mannschaft am Mittwoch ab 14 Uhr erstmals auf dem Trainingsplatz betreuen. Als Trainer arbeitete der 48-Jährige in der Bundesliga für den VfB Stuttgart und Schalke 04. Mit den Königsblauen qualifizierte er sich dabei für die Champions League. Außerdem sammelte Keller als Coach Erfahrung in der zweiten Liga durch seine Engagements bei Union Berlin und dem FC Ingolstadt.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Ich freue mich auf die interessante Aufgabe beim 1. FC Nürnberg. Der Club ist ein sehr spannender Verein mit großer Tradition und einem immensen Fanpotential. Ich bin sicher, dass wir mit dieser fußballbegeisterten Region im Rücken unsere Ziele erreichen werden", wird Keller auf der Internetseite des FCN zitiert.

„Jens Keller hat uns in den persönlichen Gesprächen überzeugt. Wir wollten einen Trainer, der die Liga kennt und sich mit unseren Zielen identifizieren kann. Beides trifft auf Jens Keller zu. Wir sind sicher, dass er der richtige Mann für unseren Weg ist“, sagte Nürnberg-Sportvorstand Robert Palikuca. Begleitet wird Keller von Co-Trainer Thomas Stickroth (54), der über die Erfahrung von rund 400 Erst- und Zweitligaspielen verfügt.

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennst Du von oben?

Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der <b>SPORT</b>BUZZER-Challenge!  Zur Galerie
Welche Stadien der 2. Bundesliga erkennt ihr? Macht mit bei der SPORTBUZZER-Challenge!  ©
Anzeige

Keller war in Ingolstadt gescheitert

Keller war auf seiner letzten Station gescheitert. Der gebürtige Stuttgarter hatte im Dezember 2018 den stark abstiegsbedrohten Zweitligisten FC Ingolstadt übernommen. Nach fünf Pflichtspielniederlagen nacheinander trennten sich die Schanzer dann im April aber wieder von Keller. Der frühere Bundesligaspieler war nach Stefan Leitl und Alexander Nouri der dritte FCI-Trainer in jener Saison gewesen - am Ende stieg Ingolstadt in die 3. Liga ab.

In Franken soll es Keller besser machen. Die auf den 14. Tabellenplatz abgerutschten Nürnberger hatten sich vor einer Woche nach nur rund vier Monaten von Canadi getrennt. Interimstrainer Mintal erlebte mit dem 1:5 am Sonntag gegen Arminia Bielefeld einen desaströsen Einstand.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN