09. Juli 2019 / 06:50 Uhr

Für diese Ablösesumme kann Jerome Boateng offenbar den FC Bayern verlassen

Für diese Ablösesumme kann Jerome Boateng offenbar den FC Bayern verlassen

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jerome Boateng war beim Trainingsauftakt des FC Bayern mit dabei.
Jerome Boateng war beim Trainingsauftakt des FC Bayern mit dabei. © dpa
Anzeige

In den Planungen des FC Bayern München spielt Jerome Boateng schon lange keine Rolle mehr. Der Rekordmeister will den Verteidiger unbedingt loswerden. Im Raum steht eine geringe Ablösesumme.

Anzeige
Anzeige

Bei welchem Verein landet Jerome Boateng? Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge betonte auf einer Pressekonferenz erneut, dass man mit den Neuzugängen Lucas Hernández und Benjamin Pavard sowie Niklas Süle in einer möglichen Dreierkette und Joshua Kimmich sowie David Alaba als offensiven Außenverteidigern "top aufgestellt" sei. Bei Rummenigges Aufzählung der Abwehrkräfte kam Boateng gar nicht mehr vor.

Mehr zum FC Bayern

"Der Trainer plant primär mit Niklas, Lucas und Benjamin", bemerkte Rummenigge. Darum ging schon Hummels, darum ist auch Boateng ein Wechselanwärter. Dass der Weltmeister von 2014 den Verein vorzeitig verlasse, sei aber "nicht klar", sagte Rummenigge. Fest stehe nur: "Es wird uns kein Stammspieler mehr verlassen."

Bericht: Bayern mit 15 Millionen Euro einverstanden

Wie die Sport Bild berichtet, seien der deutsche Rekordmeister wohl schon ab einer Ablöse von 15 Millionen Euro gesprächsbereit. Konkrete Angebote sollen dem Klub aber nicht vorliegen. Boatengs Berater Christian Nerlinger habe erneut betont, dass man sich mit einem Transfer beschäftige.

Diese Zu- und Abgänge stehen beim FC Bayern für 2019/20 schon fest

Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v.l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  Zur Galerie
Benjamin Pavard und Lucas Hernández (v.l.) schließen sich zur neuen Saison dem FC Bayern München an. Mats Hummels wiederum wird den Rekordmeister verlassen.  ©
Anzeige

Dass Boateng nochmal in München bleiben darf, dürfte auch nach den Aussagen von Bayern-Boss Uli Hoeneß unwahrscheinlich sein. Er könne sich "klar vorstellen, dass es auch beim FC Bayern weitergehen kann", meinte der Abwehrspieler vor etwas mehr als einem Monat noch. Boateng will es sich aber in erster Linie selbst beweisen. "Ich möchte noch einmal meine Klasse nachweisen nach den Enttäuschungen dieser Saison und zeigen, dass ich zu den drei Top-Innenverteidigern der Welt gehöre", betonte er damals.

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt