01. September 2019 / 14:49 Uhr

Bericht: Jerome Boateng vor Transfer zu Juventus Turin - Abschied vom FC Bayern nach acht Jahren

Bericht: Jerome Boateng vor Transfer zu Juventus Turin - Abschied vom FC Bayern nach acht Jahren

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jerome Boateng steht nach acht Jahren vor dem Abschied beim FC Bayern. Den Weltmeister zieht es zu Juventus Turin.
Jerome Boateng steht nach acht Jahren vor dem Abschied beim FC Bayern. Den Weltmeister zieht es zu Juventus Turin. © Getty
Anzeige

Innenverteidiger Jerome Boateng wird den FC Bayern offenbar kurz vor Schluss des Transferfensters verlassen. Juventus Turin will ihn Medienberichten zufolge als Ersatz für den verletzten Giorgio Chiellini verpflichten. 

Anzeige
Anzeige

Verlässt Jerome Boateng den FC Bayern München doch noch? Offenbar steht Juventus Turin kurz vor Schluss des Transferfensters vor einer Verpflichtung des Weltmeister von 2014, wie es in übereinstimmenden Medienberichten heißt. Beim italienischen Meister hatte sich Kapitän Giorgio Chiellini zuletzt am Kreuzband verletzt und wird mehrere Monate ausfallen. Boateng könnte ihn in der Innenverteidigung ersetzen.

Wie unter anderem Sky und der Kicker berichten, soll die Alte Dame bereits Kontakt zu Boateng aufgenommen haben. Der Abwehrspieler nahm am Sonntag bereits nicht mehr am Training teil und fehlte auch bei einem traditionellen Foto-Termin der Münchener mit einem langjährigen Sponsoren am Nachmittag.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Rummenigge stellte Boateng Transfer in Aussicht: "Es wird nicht einfach für Jerome"

Boateng war zuletzt hinter Niklas Süle und den Neuzugängen Lucas Hernandez und Benjamin Pavard im Innenverteidiger-Ranking des FCB auf Rang vier zurückgefallen. In der Bundesliga ist er in dieser Saison noch ohne Einsatz. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte dem Weltmeister zuletzt einen Transfer in Aussicht gestellt.

Mehr vom SPORTBUZZER

"Jerome ist ein Spieler, der spielen möchte und wenn er jetzt nicht in einer gewissen Regelmäßigkeit spielt, dann wird er auch nicht zufrieden sein", sagte der 63-Jährige. "Wir haben jetzt am letzten Freitag mit Süle und Pavard gespielt, dazu kommt jetzt noch Hernandez, der von seiner Verletzung zurückkommt und auch schon mit den Hufen scharrt. Es wird nicht einfach für den Trainer und auch nicht einfach für Jerome, in dieser Konstellation kontinuierliche Einsatzzeiten zu kriegen."

Nach Ende der Vorsaison, deren zweite Hälfte der Ex-Nationalspieler weitgehend auf der FCB-Bank zubrachte, hatte Boateng gegen Trainer Niko Kovac geschossen. Hoeneß legte ihm einen Wechsel nahe - stattdessen wurde Teamkollege Mats Hummels an den BVB verkauft. Boateng musste bei den Bayern bleiben und spielte eine gute Vorbereitung. Nun macht Rummenigge die Tür für einen Transfer wieder auf: "Wenn er den Klub verlassen möchte, dann muss er uns das mitteilen, dann werden wir uns damit befassen. Die grundsätzliche Aussage muss aber von ihm kommen..."

Das machen die Weltmeister von 2014 heute

Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? Zur Galerie
Der Sieg im Finale von Rio de Janeiro reservierte ihnen einen Platz in der DFB-Geschichte: die Weltmeister von 2014. Doch was machen die deutschen WM-Helden heute? ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt