05. November 2019 / 16:52 Uhr

Rot-Sperre für Jerome Boateng offiziell: FC Bayern muss gegen BVB und Düsseldorf auf seinen Verteidiger verzichten

Rot-Sperre für Jerome Boateng offiziell: FC Bayern muss gegen BVB und Düsseldorf auf seinen Verteidiger verzichten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jerome Boateng fällt für die nächsten beide Spiele des FC Bayern München aus.
Jerome Boateng fällt für die nächsten beide Spiele des FC Bayern München aus. © imago images/Sven Simon
Anzeige

Der FC Bayern München muss in der Bundesliga nicht nur im Topspiel gegen Borussia Dortmund auf Innenverteidiger Jerome Boateng verzichten: Nach seiner Notbremse im Spiel gegen Eintracht Frankfurt ist der Weltmeister von 2019 für zwei Spiele gesperrt worden.

Anzeige
Anzeige

Jetzt ist es offiziell: Der FC Bayern München muss im Bundesliga-Spitzenspiel am Samstag (18.30 Uhr/Sky) gegen Borussia Dortmund auf Jerome Boateng verzichten. Der Abwehrspieler wurde wegen unsportlichen Verhaltens im Spiel gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Samstag für zwei Spiele gesperrt, wie das Sportgericht des DFB am Dienstag mitteilte. Dadurch verpasst Boateng auch die Partie am 23. November bei Fortuna Düsseldorf.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Rot-Sperre für Jerome Boateng: Javi Martinez könnte Weltmeister von 2014 ersetzen

Der 31 Jahre alte Weltmeister war am Samstag beim 1:5 in Frankfurt nach zehn Minuten von Schiedsrichter Markus Schmidt wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt. Es ist damit rechtskräftig.

Mehr vom SPORTBUZZER

Für den FC Bayern unter Interimstrainer Hansi Flick werden die Abwehr-Sorgen damit deutlich größer: Mit Niklas Süle (Kreuzbandriss) und Lucas Hernandez (Teilriss des Innenbands) fallen schon zwei Abwehr-Größen des FC Bayern langfristig aus – jetzt kommt noch die Sperre von Boateng hinzu. So könnte Javi Martinez in beiden Spielen in der Innenverteidigung spielen - möglicherweise mit David Alaba an seiner Seite, der die Position schon gegen Frankfurt bekleidete.

Hansi Flick leitet sein erstes Bayern-Training als Chefcoach
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN