19. Oktober 2020 / 15:56 Uhr

Jetzt abstimmen: Wer ist Euer Held der Woche in der Region Hannover?

Jetzt abstimmen: Wer ist Euer Held der Woche in der Region Hannover?

Sportredaktion Hannover
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Ihr könnt entscheiden: Wer wird Euer Held der Woche?
Ihr könnt entscheiden: Wer wird Euer Held der Woche? © imago images/Nordphoto
Anzeige

Und wieder sind auf den Plätzen in der Region Hannover umkämpfte Partien, wunderschöne Tore und bisweilen auch echte Meisterleistungen zu bewundern gewesen. Welcher Amateurfußballer hat am Wochenende vom 16. bis 18. Oktober Besonderes geleistet? Hier könnt Ihr bis Mittwoch, 10 Uhr, abstimmen.

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Jede Woche küren wir im SPORTBUZZER Hannovers Held der Woche. Vorschläge fürs aktuelle Wochenende könnt Ihr immer bis Montag, 16 Uhr, per E-Mail hannover@sportbuzzer.de schicken.

Anzeige

Die Abstimmung findet Ihr während der Saison immer ab Montagabend auf sportbuzzer.de/hannover. Abstimmen könnt Ihr bis Mittwochmorgen, 10 Uhr.

Das sind die Helden der Woche aus der Region Hannover in der Saison 2020/21

Hozan Partawie (SG Letter 05): Im Auswärtsspiel beim SV Türkay Spor Garbsen hat der 35-jährige Torhüter drei Elfmeter binnen drei Minuten pariert. Dafür wurde er mit 29,4 Prozent der Stimmen der Held der Woche. Zur Galerie
Hozan Partawie (SG Letter 05): Im Auswärtsspiel beim SV Türkay Spor Garbsen hat der 35-jährige Torhüter drei Elfmeter binnen drei Minuten pariert. Dafür wurde er mit 29,4 Prozent der Stimmen der Held der Woche. ©

Die Kandidaten:

Für das vergangene Wochenende stehen diese Kandidaten zur Auswahl:

Robin Häfker (SG Kirchwehren/Lathwehren): Eigentlich geht Robin Häfker als Spielertrainer für die zweite Mannschaft der SG Kirchwehren/Lathwehren auf Torejagd. Am Wochenende half er allerdings bei der ersten Mannschaft in der 2. Kreisklasse aus - und entschied das Spiel gegen den MTV Lemmie quasi im Alleingang. Beim 9:0-Sieg schnürte Häfker einen Fünferpack.

Anzeige

Utku Kani (SV Ramlingen/Ehlershausen): Dass der RSE sich inzwischen in der Spitzengruppe der Oberliga festgesetzt hat, liegt auch am stark aufspielenden Utku Kani. Die Ramlinger lagen beim Auswärtsspiel gegen FT Braunschweig bis zur 85. Minute mit 0:1 zurück, ehe der in 76. Minute eingewechselte Kani die Wende einleitete. Das 1:1 erzielte er selbst (85.), beim Siegtreffer eine Minute später glänzte er als Vorlagengeber.

Timo Brans (SSV Kirchhorst): Als Timo Brans im Heimspiel gegen den SC Langenhagen II in der 72. Minute eingewechselt wurde, führte der SSV Kirchhorst bereits mit 6:1. Für Brans war das allerdings kein Grund, das Spiel locker anzugehen. Innerhalb von neun Minuten (80., 86., 89.) gelang ihm ein lupenreiner Hattrick. Kirchhorst gewann die Partie in der 3. Kreisklasse 1 letztendlich mit 9:1.

Minh Le (TuS Garbsen II): Der TuS Garbsen II konnte sich durch den Sieg in der Kreisliga 3 gegen den Tabellenletzten Lohnde 96 von den Abstiegsplätzen absetzen. Großen Anteil daran hatte Minh Le, der mit einem Doppelpack (73., 79.) für die Entscheidung sorgte. Die Garbsener gewannen die Partie mit 3:0.

Johannes Knust (TuS Kleefeld): Eigentlich hatte Johannes Knust für das Spiel seines TuS Kleefelds gegen den FC Stern Misburg in der Kreisliga 5 bereits abgesagt - doch kurzerhand entschied er sich, seinen Kurzurlaub zu verschieben. Beim 4:2-Sieg glänzte Knust zwar nicht als Torschütze, dafür bestach er mit einer großartigen Zweikampfführung und viel Ruhe am Ball. Für seinen Trainer Oliver Geick war er eindeutig der beste Mann auf dem Platz.

Jetzt abstimmen: Wer wird Hannovers Held der Woche?

Vielen Dank für die Teilnahme an der Umfrage, am Mittwoch stellen wir den Sieger vor.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.