24. September 2018 / 14:57 Uhr

Jetzt abstimmen! Wer wird „Heldin oder Held der Woche“ in Leipzig?

Jetzt abstimmen! Wer wird „Heldin oder Held der Woche“ in Leipzig?

Antje Henselin-Rudolph
Leipziger Volkszeitung
Nur echt mit Salto! Ramon Kaselowsky feiert eines seiner Tore.
Nur echt mit Salto! Ramon Kaselowsky feiert eines seiner Tore. © Thomas Jentzsch
Anzeige

Welcher Amateurfußballer hat etwas Besonderes geleistet und verdient sich damit den Titel „Heldin oder Held der Woche“? Macht mit und stimmt bis zum 26. September um 10 Uhr ab.

Anzeige

Herausragende Leistung, starkes Comeback, ungewöhnliche Aktion oder tolles Fair-Play: Ab sofort küren wir im SPORTBUZZER den „Heldin oder Held der Woche“ aus Leipzig und der Region. Egal ob Herren, Frauen oder Nachwuchs, egal ob Schiedsrichter oder Spieler, egal ob Regionalliga oder 1. Kreisklasse, der „Held“ kennt keine Beschränkungen.

Nach dem vergangenen Wochenende haben uns zahlreiche Vorschläge erreicht, aus denen die Redaktion ausnahmsweise fünf Kandidaten für die Abstimmung ausgewählt hat.

Abgestimmt werden kann bis zum 26. September 2018, um 10:00 Uhr.

Das sind die KanditatInnen:

Franz (E1-Junioren SSV Stötteritz): Seit vier Jahren spielt Franz bei den Stötteritzern. Dem schüchternen Nachwuchskicker fehlt es nie an Ehrgeiz und Willen. Nur mit dem Toreschießen wollte es bisher nicht so recht klappen. Umso größer war die Freude im Punktspiel gegen den Roten Stern am Wochenende. Gleich zwei Mal konnte sich Franz in die Torschützenliste eintragen, natürlich stürmisch bejubelt von seinen Mitspielern.

Ramon Kaselowsky (ESV Delitzsch): Im Spiel gegen Wacker Dahlen traf der Kicker gleich drei Mal und nach vier Partien in der Nordsachsenliga bereits sechs Tore auf dem Konto. Übrigens: Von Haus aus ist Kaselowsky Zirkusartist und feiert als solcher seine Treffer gern per Salto.

SSV Stötteritz (Alte Herren): Kann eine ganz Mannschaft ein Held sein? Wenn nicht, kann sie zumindest aus Helden bestehen. Die Alten Herren des SSV Stötteritz konnten am Wochenende den Landesmeistertitel holen und freuen sich schon jetzt auf die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften im kommenden Jahr.

Natalie Grenz (RB Leipzig): Im Regionalliga-Derby beim SV Eintracht-Süd, das ihr Team 6:1 (4:1) gewinnt, kann Grenz einen Hattrick (wenn auch keinen lupenreinen) feiern.

Lukas Morgenstern (Kickers Markkleeberg): Er war der überragende Mann beim 4:2-Sieg der Kickers in Riesa. Morgenstern holte einen Elfmeter raus, bereitete ein Tor vor und setzte mit seinem Treffer zum 4:2 schließlich auch den Schlusspunkt.

Jetzt hier mitmachen und abstimmen: